Dudeldorf,
03
Dezember
2018
|
13:56
Europe/Amsterdam

Zahlreiche innogy Kunden haben Unwetterhilfe im Eifelkreis in Anspruch genommen

  • Spendenvolumen in Höhe von über 25.000 Euro ausgeschöpft

  • Gewerbeverein Dudeldorf erhält weitere 3.000 Euro für seine energieeffiziente Weihnachtsbeleuchtung

Die schweren Unwetter vom Juni sind den Menschen im Eifelkreis Bitburg-Prüm noch in schlimmer Erinnerung. Einige Orte, darunter Dudeldorf, hat es damals besonders hart getroffen. innogy entschied sofort den Menschen in der Region schnell und unbürokratisch zu helfen, und stellte betroffenen Kunden jeweils 500 kostenlose Kilowattstunden für den Einsatz von Trockengeräten und Wasserpumpen zur Verfügung. 200 Kunden nahmen das Angebot an. Mittlerweile ist das Spendenvolumen von über 25.000 Euro ausgeschöpft.

Zum Abschluss der Spendenaktion trafen sich jetzt Landrat Dr. Joachim Streit, Verbandsbürgermeister Josef Junk, Ortsbürgermeister Stefan Lonien, Hans-Josef Wagner und Hans-Josef Pallien vom Gewerbeverein Dudeldorf, sowie Manfred Klasen, Vertriebsleiter Süd bei innogy, auf dem beliebten Dudeldorfer Weihnachtsmarkt und zogen ein sehr positives Resümee. Alle Beteiligten lobten den starken Zusammenhalt während der Krise und bedankten sich bei innogy für die großzügige Unterstützung. „Damit konnte die Not und finanzielle Belastung bei den geschädigten Bürgern zumindest ein Stück weit gelindert werden“, ist sich Landrat Streit sicher.

Manfred Klasen brachte eine weitere Überraschung mit zum Termin. Bereits zum sechsten Mal unterstützt innogy Gewerbevereine in der Vertriebsregion Süd bei der Modernisierung und Ergänzung ihrer Weihnachtsbeleuchtung. In diesem Jahr darf sich der Gewerbeverein Dudeldorf e.V. über 3.000 Euro für die Anschaffung moderner Leuchtmittel freuen. Hans-Josef Pallien, der Verantwortliche des Gewerbevereins, erhielt dafür ein Energiesparzertifikat. „innogy liefert nicht nur Energie. Wir sind auch Ideengeber und Partner für innovative Projekte in der Region. Gerade das Thema Energieeffizienz genießt einen hohen Stellenwert in unserem Haus. Daher unterstützen wir den Gewerbeverein Dudeldorf sehr gerne bei der Umstellung und Erweiterung auf moderne und energiesparende Standards“, so Klasen zum Engagement seines Arbeitgebers.

Auch für Privathaushalte lohnt sich die Umstellung: Lichterketten mit LED brauchen nur halb so viel Energie wie vergleichbare Ketten mit Glühlämpchen, bei Lichterschläuchen ist es sogar nur ein Achtel. Somit betragen auch die Stromkosten nur einen Bruchteil.