Essen,
05
Mai
2017
|
13:27
Europe/Amsterdam

Wasserkraftwerk am Baldeneysee sonntags für Besucher geöffnet

Zusammenfassung

Kraftwerk bis Ende September sonntags von 11 bis 16 Uhr geöffnet

Führungen durch die Turbinenhalle

Verleih von Elektrofahrrädern

Führung in Turbinenhalle

 

 

Dieses Jahr ist Essen grüne Hauptstadt Europas. Ein schöner Anlass, das Wasserkraftwerk am Baldeneysee wieder für Besucher zu öffnen. Von Mai bis Ende September sind Spaziergänger und Fahrradfahrer herzlich eingeladen, sonntags in der Zeit von 11 bis 16 Uhr spontan vorbeizukommen und einen Blick indie Turbinenhalle zu werfen. Neben Führungen gibt es auch die Möglichkeit, zwei innogy-E-Bikes auszuleihen. Neugierige können so bei einer Fahrt um den See eine zeitgemäße und klimaschonende Fortbewegungsmethode kennenlernen, die voll im Trend liegt.

„Das Wasserkraftwerk am Baldeneysee ist ein Besuchermagnet: In den letzten Jahren hatten wir Tausende Besucher zu Gast. Letztes Jahr mussten wir wegen einer routinemäßigen Revision pausieren. Aber in diesem Jahr laden wir Groß und Klein wieder ein, unser Wasserkraft hautnah zu erleben. Diesen Sommer feiert unsere Essener Perle ihren 84. Geburtstag. Solange erzeugt das Kraftwerk bereits klimafreundlichen Strom aus Wasserkraft und versorgt so jährlich über 9.000 Haushalte“, erklärt Hans- Christoph Funke, Leiter Wasserkraft bei innogy.

Daten und Fakten zum Wasserkraftwerk am Baldenysee

  • Über 80 Jahre klimafreundlicher Strom, rund um die Uhr für die Region
  • Kraftwerksleistung: 9,9 MW
  • Jahreserzeugung: 30 GWh/a
  • Rechnerisch versorgte Haushalte: rund 9.000
  • Inbetriebnahme: 22. Juni 1933
  • Fallhöhe: 9 m
  • Anzahl Turbinen: 2
  • Turbinentyp: Kaplan doppelt reguliert (vertikal)