Velen,
08
August
2019
|
14:31
Europe/Amsterdam

Velen setzt auf energieeffiziente Zukunft

  • Erneuerung der öffentlichen Straßenbeleuchtung
  • innogy unterstützt Projekt mit rund 172.000 Euro

Ein wenig kann man es schon merken: Die Tage werden wieder kürzer. Wenn die dunkle Jahreszeit kommt, werden Velen und Ramsdorf gut ausgestattet sein: Insgesamt 164 Leuchten wurden in beiden Ortsteilen erneuert. Auf Basis modernster Technik werden ab jetzt viele Straßen in ganz neuem Licht erscheinen. Die Maßnahmen haben insgesamt rund 202.000 Euro gekostet. innogy hat sich mit rund 172.000 daran beteiligt.

Die neuen Leuchten sind mit LED-Technik bestückt und somit effizienter und sparsamer als ihre Vorgänger. Die Lampen haben je nach Beleuchtungssituation eine Leistung von 10 Watt bis zu 35 Watt. Alle neuen Leuchten sorgen für eine bessere Ausleuchtung in den Straßen von Velen und Ramsdorf, weil die Lichtausbeute im Verhältnis höher ist. Gleichzeitig reduziert der Umbau auf die moderne LED-Technik den CO2-Ausstoß und den Stromverbrauch um 60 Prozent. Im Rahmen der Modernisierung wurden auch 15 Holzmasten und 21 Stahlbetonmasten abgebaut und durch verzinkte Masten ersetzt. Diese sind langlebiger und tragen somit zur weiteren Kostenersparnis bei.

„Die unkomplizierte Unterstützung der innogy bei diesem Projekt hat uns sehr geholfen und wird uns bei unserem Bemühen, die Klimaziele zu erreichen wieder einen Schritt nach vorn bringen“, sagt Bürgermeisterin Dagmar Jeske. „So können wir in Zukunft Energie und Kosten sparen und unseren Teil zum Klimaschutz beitragen.“

innogy-Kommunalbetreuerin Monika Schürmann erklärt: „Die Stadt Velen und innogy sind seit vielen Jahren Partner bei der Energieversorgung. Gemeinsam setzen wir innerhalb unserer Partnerschaften mit den Kommunen Maßnahmen zur Energieeffizienz um. Wir freuen uns, dass wir dazu beitragen konnten, die Velener Straßenbeleuchtung energieeffizient zu modernisieren.“