Velen,
01
September
2020
|
18:04
Europe/Amsterdam

Umweltfreundlich die „letzte Meile“ bestreiten

Natalie Jakubik, Tourist-Info Velen, Dagmar Jeske, Bürgermeisterin, und Ingrid Meering, innogy Westenergie (v. l.), machten sich bereit für die erste Testfahrt auf den E-Scootern.

  • innogy Westenergie stellt Stadt Velen neun E-Scooter kostenlos zur Verfügung
  • Energieunternehmen unterstützt nachhaltige Mobilität
  • Bürger sind zum Ausleihen und Testen eingeladen

innogy Westenergie stellt Stadt Velen im Zeitraum vom 1. bis 15. September insgesamt neun Elektroscooter inklusive Helme kostenlos zur Verfügung. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können die Tretroller mit Elektroantrieb ab dem 1. September 2020 von Montag bis Freitag während der Öffnungszeiten der Tourist-Info ausleihen und auf ihre Alltagstauglichkeit testen. Dabei werden die E-Scooter in der ersten Woche in Velen und in der zweiten in Ramsdorf stationiert sein.

„Ich bin selbst ganz gespannt auf die E-Scooter und freue mich, dass innogy Westenergie uns die Möglichkeit gibt, diese alternativen Transportmittel kostenlos zu testen“, sagte Bürgermeisterin Dagmar Jeske. „Ich bin mir sicher, dass viele Bürgerinnen und Bürger neugierig sind, wie sich so ein E-Scooter fährt und jetzt eine tolle Gelegenheit ist, dies ganz unverbindlich auszuprobieren.“

Die modernen E-Scooter eignen sich besonders, um Kurzstrecken zu überbrücken. Denn oft ist das Wegstück zwischen dem ÖPNV und dem eigentlichen Ziel der Grund, warum Bürger nicht auf Bus und Bahn umsteigen, sondern das Auto bevorzugen. „Genau diese Lücke füllen die wendigen E-Scooter und entlasten damit nicht nur den Straßenverkehr, sondern stellen auch eine klimafreundliche Alternative zum Auto dar“, erklärt Monika Schürmann. „Das Fahren eines E-Scooters ist ein sehr niedrigschwelliger Einstieg in die Elektromobilität. Vielleicht lässt sich der ein oder andere Tester überzeugen und überwindet bald selbst umweltfreundlich die ‚letzte Meile‘. Wir wünschen allzeit eine gute Fahrt!“

Ausgeliehen werden können die E-Scooter nach einer kurzen Einweisung von Bürgerinnen und Bürgern ab 16 Jahren. Das Tragen eines Helms bei der Nutzung eines E-Scooters ist Pflicht, daher können Helme gleich mit ausgeliehen werden. Die elektrischen Roller erreichen eine maximale Geschwindigkeit von 20 km/h und haben eine Reichweite von 15 – 20 Kilometern, abhängig unter anderem von der Fahrweise und den Straßenverhältnissen.

Bei Interesse an einer Testfahrt können Bürger bei der Tourist-Info unter Tel. 02863-926 219 einen Termin vereinbaren.