Westerkappeln,
01
Oktober
2018
|
00:00
Europe/Amsterdam

Umfangreiche Renovierung des Vereinsheims

  • Innenausstattung erstrahlt in neuem Glanz

  • innogy unterstützt Projekt mit 2.000 Euro

Das Obermettener Vereinsheim ist für die Bewohner des Ortes ein beliebter Treffpunkt. Es bietet die Möglichkeit für regelmäßige Zusammenkünfte. Senioren tauschen sich dort gerne aus und verbringen Zeit mit ihren Freunden. Die Räumlichkeiten können aber auch für verschiedene Veranstaltungen genutzt werden. Ein Spielmannszug und eine Freizeitsportgemeinschaft haben zudem Räumlichkeiten angemietet. Zahlreiche Helfer renovierten nun das Gebäude. Sie strichen die Wände, verlegten neuen Boden und brachten neue Lampen an. Die Innenausstattung erstrahlt nun in neuem Glanz. Das Ergebnis des tatkräftigen Einsatzes kann sich sehen lassen.

Einen großen Anteil an der Umsetzung hatte innogy-Mitarbeiter Roland Schulte. Er hat sich bei seinem Arbeitgeber für das Projekt eingesetzt. innogy übernimmt im Rahmen der Initiative innogy aktiv vor Ort 2.000 Euro Materialkosten.

Soziale Verantwortung übernehmen – auch dafür steht innogy mit der Initiative innogy aktiv vor Ort. Im Mittelpunkt stehen Fleiß und ehrenamtlicher Einsatz der innogy-Mitarbeiter. Dabei werden sie organisatorisch und finanziell von ihrem Arbeitgeber unterstützt. Wenn eine Kita eine neue Schaukel braucht, der Dorfplatz in der Gemeinde verschönert werden soll, oder ein Vereinsheim dringend renoviert werden muss – innogy aktiv vor Ort macht es möglich. Bis zu 2.000 Euro können die Mitarbeiter als Materialzuschuss für ihren genehmigten Projektvorschlag erhalten.