Essen,
13
März
2018
|
22:58
Europe/Amsterdam

Übernahmeangebot für innogy SE durch E.ON Verwaltungs SE

 

Der Vorstand der innogy SE nimmt zur Kenntnis, dass die E.ON Verwaltungs SE (Bieterin) ihre Entscheidung zur Abgabe eines freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots an die Aktionäre der innogy SE zum Erwerb ihrer auf den Inhaber lautenden Stückaktien der innogy SE gegen Zahlung einer Geldleistung in Höhe von 36,76 Euro je innogy Aktie in bar veröffentlicht hat. Darüber hinaus sollen die innogy Aktionäre nach Angaben der Bieterin an der Dividende für die Geschäftsjahre 2017 und 2018 der innogy SE partizipieren, die nach Erwartung der Bieterin insgesamt 3,24 Euro je innogy-Aktie betragen soll.

 

Der Vorstand der innogy SE wird das Angebot prüfen und zu gegebener Zeit dazu Stellung nehmen.

 

In der Zwischenzeit bitten wir die Aktionäre der Gesellschaft nachdrücklich, nichts zu unternehmen und insbesondere ihre Aktien nicht zu verkaufen.

 

innogy SE

Der Vorstand

 

 

Rechtlicher Hinweis
Dieses Dokument enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Auffassungen, Erwartungen und Annahmen des Managements wider und basieren auf Informationen, die dem Management zum gegenwärtigen Zeitpunkt zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten keine Gewähr für den Eintritt zukünftiger Ergebnisse und Entwicklungen und sind mit bekannten und unbekannten Risiken und Unsicher­heiten verbunden. Die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse und Entwicklungen können daher aufgrund verschiedener Faktoren wesentlich von den hier geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen. Zu diesen Faktoren gehören insbesondere Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation. Darüber hinaus können die Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Wechselkursschwankungen sowie nationale und internationale Gesetzesänderungen, insbesondere in Bezug auf steuerliche Regelungen, sowie andere Faktoren einen Einfluss auf die zukünftigen Ergebnisse und Entwicklungen der Gesellschaft haben. Weder die Gesellschaft noch ein mit ihr verbundenes Unternehmen übernimmt eine Ver­pflichtung, die in dieser Mitteilung enthaltenen Aussagen zu aktualisieren.