Neuenkirchen,
07
Juni
2017
|
00:00
Europe/Amsterdam

Turmstation wird zum Naturschutz-Projekt

  • Familie Hagedorn errichtet in Zusammenarbeit mit der AG-Naturschutzjugend Domizil für Insekten und Vögel
  • innogy unterstützt das Projekt mit 1.070 Euro

Den heimischen Insekten- und Vogelpopulationen eine artgerechte Bleibe bieten – dies hat sich die AG-Naturschutzjugend der Arbeitsgemeinschaft für Naturschutz Tecklenburger Land e. V. (ANTL e. V.) zur Aufgabe gemacht. Die bereits von der Familie Hagedorn renovierte Turmstation an ihrem Hof in Lintern wurde jetzt mit Vogelnistkästen und einem Insektenhotel ausgestattet. In einer mehrtägigen Aktion haben die Schüler und Studenten des ANTL e. V. unter Anleitung von Friedhelm Scheel Nistkästen und ein Insektenhotel an der stillgelegten Turmstation angebracht. Eine Vielzahl von Insekten wie Solitär- Bienen finden im Insektenhotel Unterschlupf. Auch Turmfalken, Mauersegler und Mehlschwalben können in Ruhe brüten und ihren Nachwuchs aufziehen - ein in die Nisthöhlen integrierter Katzen- und Marderschutz macht es möglich.

Einen großen Anteil an der Umsetzung hatte innogy-Mitarbeiterin Heide Wichmann. Sie hat sich bei ihrem Arbeitgeber für das Projekt eingesetzt. innogy übernimmt im Rahmen der Initiative „aktiv vor Ort“ 1.070 Euro Materialkosten. „Heimische Insekten- und Vogelarten zu schützen und ihren Bestand zu sichern ist von großer Bedeutung für unser Ökosystem. Insekten ernähren sich teils von Schädlingen und sind selbst Nahrungsquelle für nahezu jede Vogelart“, sagt Friedhelm Scheel.

Soziale Verantwortung übernehmen – auch dafür steht innogy mit der Initiative „aktiv vor Ort“. Im Mittelpunkt stehen Fleiß und ehrenamtlicher Einsatz der innogy-Mitarbeiter. Dabei werden sie organisatorisch und finanziell von ihrem Arbeitgeber unterstützt. Wenn eine Kita eine neue Schaukel braucht, der Dorfplatz in der Gemeinde verschönert werden soll, oder ein Vereinsheim dringend renoviert werden muss – „aktiv vor Ort“ macht es möglich. Bis zu 2.000 Euro können die Mitarbeiter als Materialzuschuss für ihren genehmigten Projektvorschlag erhalten.