Mülheim an der Mosel,
11
Dezember
2019
|
15:09
Europe/Amsterdam

Sterne und Sternschuppen strahlen zur Weihnachtszeit

Gemeinsam kamen Bernd Dahmen vom Gewerbeverein, Ortsbürgermeister Dr. Friedhelm Leimbrock und Marco Felten von innogy in Mülheim an der Mosel zusammen und nahmen die neue Weihnachtsbeleuchtung der Gemeinde in Augenschein.

  • Modernisierung der Weihnachtsbeleuchtung in Mülheim an der Mosel
  • innogy und Gewerbeverein unterstützen Ortsgemeinde

Wer in der Adventszeit einen Spaziergang durch die Hauptstraße in Mülheim an der Mosel macht, bemerkt sicherlich als Erstes die neue Weihnachtsbeleuchtung an den zahlreichen Straßenlaternen. Die 21 Motive mit insgesamt 490 Leuchtmitteln erhellen die Hauptstraße und stimmen alle Gäste und Bürger im Ort atmosphärisch auf die Festtage ein. Es handelt sich um festliche Stern- und Sternschnuppenformen. Die zeitgemäße Beleuchtung auf Basis der energiesparenden LED-Technik kommt dabei in Mülheim an der Mosel das erste Mal in der Weihnachtszeit zum Einsatz.

Aus diesem Grund kamen Ortsbürgermeister Dr. Friedhelm Leimbrock, der Vorsitzende des Gewerbevereins Mülheim Bernd Dahmen und Vertreter von innogy zusammen, um die Weihnachtsbeleuchtung symbolisch in Betrieb zu nehmen. Bei der Modernisierung der Technik hat der Energieversorger innogy die Gemeinde finanziell unterstützt und über ein firmeneigenes Förderprogramm einen Zuschuss über 5.000 Euro für die Anschaffung bereitgestellt. Darüber hinaus trug der Gewerbeverein Mülheim den überwiegenden Teil der Kosten.

„Die umweltfreundliche Weihnachtsbeleuchtung kommt besonders in der Dämmerung sehr gut zur Geltung. Die weihnachtlichen Motive unterstreichen den festlichen und besinnlichen Charakter der Adventszeit. Der vorweihnachtliche Glanz der neuen LED-Beleuchtung begeistert sowohl unsere Bürger, als auch die Gäste unserer Gemeinde und tut der Festtagsstimmung gut“, erklärte Ortsbürgermeister Dr. Friedhelm Leimbrock beim Fototermin.

Die Vorteile der LED-Techniksind dabei besonders einleuchtend: Die moderne Weihnachtsbeleuchtung ist energieeffizient und außerdem sparsam im Sinne des Verbrauchs für die Gemeinde. Weiterhin sorgen die leuchtend schönen Motive wie Sternschnuppen und Sterne an den Lichterketten für ein besonderes optisches Highlight.

innogy bietet Kommunen, die einen Konzessionsvertrag mit dem Energieunternehmen besitzen, das Förderprogramm „KEK – Kommunales Energie Konzept“ an. Es beinhaltet Lösungen und Produkte, mit denen sich Kommunen fit für die Energiezukunft machen. Gefördert werden Maßnahmen in den Bereichen Klimaschutz, Energieeffizienz und Infrastruktur. Das umfasst etwa die Steigerung der Energieeffizienz kommunaler Gebäude und Einrichtungen oder auch Konzepte zur Elektromobilität.