Quakenbrück,
08
November
2016
|
00:00
Europe/Amsterdam

Sport und Spaß auf neuem Beach-Soccer-Feld

  • Neues Angebot beim QSC Quakenbrück
  • innogy unterstützt das Projekt mit 2.000 Euro

Gleich neben den großen und gepflegten Fußballfeldern des QSC Quakenbrück gibt es nun ein völlig neues Angebot: Ein Beach-Soccer-Feld. Die Vereinsmitglieder und Spieler sind in ihrer Freizeit aktiv geworden und haben das Feld in Eigenregie angelegt. Beim Beach-Soccer steht der Spaß am Spiel im Vordergrund, denn aufgrund des kleineren Feldes und deutlich weniger Regelwerk sind die Hürden, den Ball ans Laufen zu bringen, deutlich geringer. Gespielt wird barfuß im Sand – auch das erhöht den Spaßfaktor.

Einen großen Anteil an der Umsetzung hatte innogy-Mitarbeiter Thomas Jablonski. Er hat sich bei seinem Arbeitgeber für das Projekt eingesetzt. innogy übernimmt im Rahmen der Initiative „aktiv vor Ort“2.000 Euro Materialkosten. Die Umsetzung lag bei den Spielern selbst. Sie haben gerne gemeinsam zur Schüppe gegriffen und mit Schubkarren und Minibaggern die ausgeschachtete Erde abtransportiert sowie Sand an den richtigen Platz gefahren.

Soziale Verantwortung übernehmen – auch dafür steht innogy mit der Initiative „aktiv vor Ort“. Im Mittelpunkt stehen Fleiß und ehrenamtlicher Einsatz der innogy-Mitarbeiter. Dabei werden sie organisatorisch und finanziell von ihrem Arbeitgeber unterstützt. Wenn eine Kita eine neue Schaukel braucht, der Dorfplatz in der Gemeinde verschönert werden soll, oder ein Vereinsheim dringend renoviert werden muss – „innogy aktiv vor Ort“ macht es möglich. Bis zu 2.000 Euro können die Mitarbeiter als Materialzuschuss für ihren genehmigten Projektvorschlag erhalten.