Saffig,
23
April
2019
|
17:40
Europe/Amsterdam

Spielplatz auf Vordermann gebracht

Packten gemeinsam mit an: Projektpate Hans-Josef Adams (4. v. r.) mit den fleißigen Helfern auf dem Spielplatz in Saffig.

  • Kinder freuen sich über neues Klettergerüst in Saffig

  • Innogy fördert ehrenamtliches Engagement über Mitarbeiter-Initiative „aktiv vor Ort“

Auf dem Spielplatz Kettiger Straße in Saffig dürfen sich die Kinder über ein neues Klettergerüst freuen. Zahlreiche freiwillige Helfer aus der Gemeinde packten bei der Montage des neuen Spielgeräts mit an. Unterstützt wurde die Aktion von innogy im Rahmen der Initiative „aktiv vor Ort“ mit einer Fördersumme in Höhe von 2.000 Euro.

Das alte Klettergerüst war in die Jahre gekommen und entsprach nicht mehr den erforderlichen Standards. Es musste dringend ausgetauscht werden. Als Projektpate engagierte sich der innogy-Mitarbeiter Hans-Josef Adams, der seinen Arbeitgeber erfolgreich um die Förderung gebeten hatte und bei den Arbeiten selbst mit anpackte. „Es macht einfach Spaß mitzuhelfen und sich für einen guten Zweck in der Gemeinde zu engagieren. Unsere Kinder sollen auch weiterhin auf einem sicheren Platz spielen und toben können“, so Adams.

Gemeinsam haben die fleißigen Helfer in den letzten Wochen das Gelände für das Klettergerüst hergerichtet, alte Fundamente entfernt, die neuen ausgehoben und das Spielgerät fachmännisch montiert und verschraubt.

Bei „aktiv vor Ort“ handelt es sich um eine Initiative der innogy, bei dem sich Mitarbeiter in ihrer Freizeit für Mitmenschen engagieren. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seinem Heimatort einbringt, erhält bis zu 2.000 Euro für die Maßnahme. innogy unterstützt so das soziale und ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter.