Essen,
28
November
2018
|
09:30
Europe/Amsterdam

Marktführer Skidata Italia setzt auf Ladeinfrastruktur von innogy

• innogy wächst weiter im italienischen eMobility-Markt

• Zusammenarbeit mit Power Station ermöglicht Komplettangebot

Ladesäulen von innogy sorgen bald auch für einen vollen Akku bei Elektroautos in italienischen Parkhäusern, die von Skidata Italia bewirtschaftet werden. Der Weltmarktführer für Parkraum-management setzt für sein E-Mobility-Angebot in Italien auf Ladeinfrastruktur von innogy. Skidata Italia produziert und managt die Zugangs- und Abrechnungssysteme von Parkhäusern und öffentlichen Einrichtungen. Allein im nächsten Jahr will das Unternehmen 300 Wechselstromladepunkte in italienischen Parkhäusern installieren.

Bereits seit Mitte des Jahres kooperieren innogy und ihr Partner Power Station, eine Tochtergesellschaft von Unico Energia, im italienischen Markt. Ein Meilenstein der Zusammenarbeit ist der Neukunde Skidata Italia: innogy liefert die Technologie und Power Station übernimmt den von Skidata Italia zusätzlich benötigten Service.

Martin Herrmann, Vertriebsvorstand der innogy SE
Fahrer von Elektroautos in Italien können demnächst in vielen Parkhäusern ihr Auto an Ladesäulen von innogy aufladen. Ich bin stolz, dass wir für Skidata Italia Technologiepartner bei Ladeinfrastruktur sind. Im italienischen Markt sehen wir eine starke Nachfrage nach Elektromobilität.
Martin Herrmann, Vertriebsvorstand der innogy SE

Für Betrieb, Instandhaltung und Kundendienst werden die Ladesäulen in den Parkhäusern an die E-Mobility-Software eOperate von innogy angebunden. Die Software verbindet sich über eine Schnittstelle mit dem Abrechnungssystem von Skidata Italia. So können die Kunden direkt am Selbstbedienungs-kassenautomaten für Laden und Parken zahlen.

Mit über 1.000 Unternehmenskunden ist innogy einer der führenden Technologieanbieter für Hard- und Software von Ladeinfrastruktur in Europa und den USA.