Waldorf,
08
November
2018
|
13:40
Europe/Amsterdam

Sitzgruppe und Relaxliege am Rundwanderweg aufgestellt

Ehrenamtliches Engagement ist aus der Ortsgemeinde Waldorf nicht mehr wegzudenken, jüngstes Projekt ist eine überdachte Sitzgruppe mit Relaxliege am Rundwanderweg „Schlehenweg“ in der Vinxtbachtalgemeinde.

  • innogy unterstützt Seniorenarbeitskreis Waldorf mit aktiv vor Ort

  • Schutz bei Wind und Wetter

Wo gibt es das schon: Ein Seniorenarbeitskreis, der sich seit Jahren für eine Verschönerung der Ortsgemeinde einsetzt? In Waldorf ist die Senioreninitiative um den Ersten Beigeordneten Werner Krupp ganz selbstverständlich aktiv und aus der Ortsgemeinde nicht mehr wegzudenken. Jüngstes Projekt ist eine hölzerne, überdachte Sitzgruppe am Schlehenweg. Hier führen auch der Große Breisiger Rundweg (Wanderweg 7) und der rundweg 10 zwischen Waldorf und Gönnersdorf vorbei. Die Sitzgelegenheit spendet Wanderern und Radfahrern an heißen Tagen Schatten und schützt an Regentagen vor dem kühlen Nass. Nach dem Wandermotto „Urlaub im Einklang mit der Natur“ lädt eine Relaxliege zum Rasten und Verweilen ein. Für Jürgen Nachtsheim, Mitglied des Seniorenarbeitskreises und ehemaliger Mitarbeiter von innogy war es keine Frage, für die Maßnahme bei seinem Arbeitgeber um Unterstützung aus der Mitarbeiter-Initiative aktiv vor Ort zu bitten. Er erhielt 2.000 Euro, die für die erforderlichen Anschaffungen eingesetzt wurden. Die Restkosten für das Projekt wurden von der Gemeinde getragen.

Gemeinsam mit zwölf weiteren Senioren krempelte Nachtsheim die Ärmel hoch. Zunächst wurde der Platz begradigt und die Fundamente ausgehoben. Dann gossen die Helfer das Betonfundament und stellten die Gerüstkonstruktion auf. Zum Schutz vor der Witterung wurde die Sitzgruppe abschließend mit Holzlasur gestrichen. Nach dem Wandermotto „Urlaub im Einklang mit der Natur“ lädt eine Relaxliege zum Rasten und Verweilen ein. „Mit den neuen überdachten Sitzgruppen soll das Wanderangebot rund um Waldorf und das Vinxtbachtal zum Schutz vor Regen ergänzt werden und die Relaxliegen laden zum Entspannen ein“, betont Werner Krupp.

Rund 30 Projekte hat der Seniorenarbeitskreis in den vergangenen Jahren abgeschlossen. „Durch die Initiative wurde der Haushalt der Ortsgemeinde entlastet und es sind Maßnahmen durchgeführt worden, die ansonsten nicht von der Gemeinde in diesem Zeitraum hätten abgeschlossen werden können“, erklärte der Erste Beigeordnete.

Bei aktiv vor Ort handelt es sich um ein Projekt der innogy, bei dem sich Mitarbeiter in ihrer Freizeit für Mitmenschen engagieren. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seinem Heimatort einbringt, erhält bis zu 2.000 Euro für die Maßnahme. innogy unterstützt so das soziale und ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter.