Mayen,
04
Oktober
2017
|
00:00
Europe/Amsterdam

Schützenhalle Alzheim ans Kanalnetz angeschlossen

Mitglieder des Schützenvereines und freiwillige Helfer krempelten die Ärmel hoch und sorgten dafür, dass die Schützenhalle im Mayener Stadtteil Alzheim an das Kanalnetz angeschlossen wird.

  • Vereinsmitglieder waren im Mayener Stadtteil aktiv vor Ort
  • innogy unterstützt mit 2.000 Euro

Dank finanzieller Unterstützung der innogy und unter Mithilfe zahlreicher Vereinsmitglieder und freiwilliger Helfer konnte die Schützenhalle im Mayener Stadtteil Alzheim ans öffentliche Kanalnetz angeschlossen werden.

Die Schützenhalle wird nicht nur im regen Vereinsleben der Schützen genutzt, sondern sie dient auch als Veranstaltungshalle für die gesamte Bevölkerung im Stadtteil. Die vorhandene Klärgrube entsprach nicht mehr den heutigen Anforderungen. Auf der Suche nach Abhilfe sprach Geschäftsführerin Carmen Schwall von der Schützenbruderschaft mit Jürgen Schneider von innogy. Beim Energieunternehmen gibt es die Initiative „aktiv vor Ort“, mit dem soziales Engagement der Mitarbeiter in den Heimatgemeinden gefördert wird. Durch die finanzielle Unterstützung in Höhe von 2.000 Euro konnte ein großer Teil des benötigten Materials beschafft und die Arbeiten zur Errichtung eines 200 Meter langen Kanalanschlusses eingeläutet werden.

„Die Schützenbruderschaft Alzheim bedankt sich auch bei allen weiteren Spendern. Nicht nur das Geld, sondern auch die geleisteten Arbeitsstunden waren wichtig, um das Projekt realisieren zu können. Ich freue mich, dass wir das gemeinsam so schnell geschafft haben, denn letztendlich sind wir alle Nutznießer dieser Aktion“, betonte die Geschäftsführerin.

604 Projekte im Kreis Mayen-Koblenz, die mit einer Fördersumme von über 1,2 Millionen Euro umgesetzt wurden – das ist die Bilanz der innogy-Mitarbeiterinitiative „aktiv vor Ort“ seit dem Start vor mehr als zehn Jahren. So wie in Saffig investierte innogy 100.000 Euro allein im vergangenen Jahr in 50 Maßnahmen im Landkreis, bei denen Mitarbeiter des Energieunternehmens für ihre Mitmenschen anpackten.