Mayen,
11
November
2019
|
14:23
Europe/Amsterdam

Schüler experimentieren mit Energie

Gemeinsam mit Kurt Hürter haben die Schüler spannende Experimente rund um das Thema Energie durchgeführt.

  • Kurt Hürter von innogy unterrichtet als Gastlehrer auf Zeit an derAlbert-Schweitzer-Realschule plus in Mayen

Wie kommt der Strom eigentlich in unsere Steckdosen? Wie erzeugen Solaranlagen aus der Kraft der Sonne Energie? Und wie funktioniert ein Windrad? Das waren nur einige Fragen, mit denen sich die Schülerinnen und Schüler der Forscherklasse 6a der Albert-Schweitzer-Realschule plus in Mayen befasst haben. An zwei Schultagen war ein Experte des Energieunternehmens innogy in ihrem Schulunterricht zu Gast. Kurt Hürter schlüpfte dabei in die Rolle des Lehrers und beantwortete den Kindern alle Fragen rund um die Energie.

Dabei hat der Energieexperte das Thema Erneuerbare Energien in seiner Unterrichtsstunde besonders hervorgehoben und den Kindern näher gebracht. Er erklärte den Schülern, was Strom und Spannung ist, wie der Strom aus unterschiedlichen Quellen erzeugt wird und wie er letztendlich in die Steckdose gelangt. Neben den theoretischen Grundlagen haben die Kinder gemeinsam mit Kurt Hürter spannende Experimente zu den Themen Photovoltaik, Windkraft und Elektromobilität durchgeführt. Ein besonderes Erlebnis war dabei der Betrieb eines Modellautos mit Batterie und Brennstoffzelle.

Kurt Hürter berichtet, dass die Kinder sehr wissbegierig und voller Elan bei der Sache waren. Auch die Klassenlehrerin Heike Remakulus sei von der Unterrichtsstunde begeistert gewesen. „Der Austausch und das Experimentieren mit den Kindern hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich freue mich, dass ich die Möglichkeit hatte, mein Wissen über Energie an die Schüler weiterzugeben“, so Hürter.

Das Projekt „Energiebotschafter – Mitarbeiter machen Schule“ ist Teil der Bildungsinitiative „3malE-Bildung mit Energie“. Dabei können Mitarbeiter des Energieversorgers während ihrer Arbeitszeit, ihr Wissen über Energie an junge Menschen weitergeben. Mit dem Konzept soll den Schülern ein praxisnaher Einblick in die Welt der Energiewirtschaft ermöglicht werden.