Baybachtal,
21
Februar
2019
|
16:18
Europe/Amsterdam

Schnelles Internet im Baybachtal

Michael Hirt von Westnetz, die Ortsbürgermeister Fritz Martin Bär und Marco Kneip sowie Michael Dötsch von innogy nahmen das schnelle Internet im Baybachtal zwischen Burgen und Macken symbolisch in Betrieb.

  • Glasfaser ermöglicht Hotel und Haushalten Surfgeschwindigkeiten bis in den Gigabit-Bereich

  • innogy sorgt für moderne Breitbanschlüsse auch in ländlichen Ansiedlungen und Gehöften

Im Aussiedlerhof im Baybachtal zwischen Burgen und Macken stehen jetzt die Glasfaseranschlüsse in der technisch modernsten Variante zur Verfügung: ein Glasfasernetz mit direkter Anbindung in die Gebäude. Darüber können Telefonie, schnelles Internet und auch HD-TV-Fernsehen angeboten werden. „Mit der aktuell zukunftsweisenden Glasfasertechnologie gehört die ländliche Siedlung mit einem Hotel und Forellenzucht sowie den vier Haushalten zu den bestversorgten Gebieten“, unterstreicht Michael Dötsch, Leiter der Region Rauschermühle bei innogy. Dötsch führt weiter aus: „Das neue Breitbandnetz ist nicht nur ein Meilenstein für die außerhalb der Ortsgemeinde ansässigen Privathaushalte und Gewerbebetriebe, sondern macht deutlich, dass innogy den Breitbandausbau im ländlichen Raum fördert und Lösungen auch für die abgelegensten Orte bietet.“

Die Bürger und Gewerbetreibenden der Siedlung mit Forellenzucht im Baybachtal profitieren vom Breitbandausbau in der Region. Durch die Erweiterung des bestehenden Glasfasernetzes und dem Einbau der modernen Technik wurden die Voraussetzungen geschaffen, damit die dort angesiedelten Haushalte und Gewerbetreibende erreicht werden können. Bewerkstelligt wird der Speed-Quantensprung wie folgt: Die Kabel werden direkt bis zum Gebäude verlegt. Man spricht auch von „Fiber to the Home“, kurz FTTH, da die komplette Anbindung ohne Kupferkabel auskommt. Somit werden die dortigen Einwohner künftig Übertragungskapazitäten bis in den Gigabitbereich pro Sekunde beziehen.

Die Bürger des Aussiedlerhofes zwischen Burgen und Macken profitieren vom Breitbandausbau im Landkreis Mayen-Koblenz. „Mit dem Ausbau des Aussiedlerhofes zwischen Burgen und Macken sind wir unserem Ziel, die Haushalte und Ansiedlungen in unserer Ortsgemeinde mit möglichst hohen Downloadgeschwindigkeiten zu versorgen, ein großes Stück näher. Der Ausbau der Mega- und Giganetzes bietet insbesondere dem ländlichen Raum und damit unserer Gemeinde enorme Chancen“, sind sich die beiden Ortsbürgermeister Fritz Martin Bär aus Burgen und Marco Kneip aus Macken einig.