Bad Kreuznach,
21
Februar
2020
|
16:58
Europe/Amsterdam

Schnelles Internet bis ins Haus sichern

  • innogy Highspeed bietet Bandbreiten von bis zu 300 Megabit pro Sekunde
  • Aufbau der Glasfaser-Infrastruktur in Bad Kreuznach/Stadtteil Planig läuft

Gleichzeitig im Internet surfen, einen Film streamen und telefonieren? Dies war in Bad Kreuznach/Stadtteil Planig bislang nicht oder kaum möglich. Im vergangenen Jahr erfolgte der Spatenstich zum gemeinsamen Ausbau eines Hochgeschwindigkeits-Internetnetzes durch den Landkreis Bad Kreuznach und der innogy TelNet GmbH. Im Rahmen des Ausbauprojekts konnten in den letzten Monaten die Bauarbeiten mit Hochdruck vorangetrieben werden.

Für die Anwohner und Gewerbetreibenden in der Mainzer Straße im Stadtteil Planig besteht jetzt die Möglichkeit für ihr Gebäude ein Glasfaserhausanschluss in FTTH-Bauweise (FTTH: Fiber tot he Home) errichten zu lassen. Hierbei wird ein Mikroleerrohr bis in das Gebäude gelegt. In dieses Kunststoffrohr wird ein Glasfasermikrokabel eingebracht. Telefonie und Hochgeschwindigkeits-Internetverbindungen werden somit ermöglicht. Voraussetzung dafür ist die Rücksendung des vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Nutzungsvertrages (Grundstückseigentümererklärung) und der Abschluss eines Internetvertrages bei innogy TelNet. Die Anschlüsse werden voraussichtlich im Jahr 2021 gebaut.

Die Highspeed-Experten unseres Vertriebspartners 2locate werden in Kürze auf die Anwohner und Gewerbetreibenden in der Mainzer Straße zukommen, um alle Themen rund um den Glasfaserhausanschluss zu beantworten.

Sollten sich Interessierte erst später (nach dem Ende der Bauphase vor Ort) für einen Glasfaseranschluss entscheiden, werden für die Erstellung eines Glasfaseranschlusses Kosten gemäß des jeweils gültigen Preisblattes der innogy TelNet GmbH anfallen.