Saffig,
18
April
2017
|
00:00
Europe/Amsterdam

In Ruhe verweilen und den herrlichen Blick ins Maifeld genießen

Damit Wanderer den Blick auf das Maifeld und die Stadt Polch genießen können, errichteten Bürger Ruhebänke oberhalb des Ortes am Rastplatz auf der Kurbener Heide.

  • Ruhebänke am Wanderweg rund um Polch aufgestellt
  • innogy unterstützt über Initiative aktiv vor Ort

Wanderer sind auf den vielen Wegen rund um die Maifeld-Landschaft bei Polch gerne unterwegs. Neben abwechslungsreichen Wiesenlandschaften führen Wege auf die Höhe der Kurbener Heide. Von dort genießt man den Weitblick über die Stadt und die Felder des Maifelds bis zu den Vulkankegeln der Eifel. Um den Wanderern die ein oder andere Pause zu ermöglichen, haben ehrenamtliche Helfer aus der Stadt Polch in Zusammenarbeit mit innogy massive Ruhebänke und eine Tisch-Sitzgruppe als Rastplatz an der Kurbener Heide aufgestellt.

Fred Strässer, Personalleiter bei Westnetz in Saffig, dem Verteilnetzbetreiber von innogy SE im Westen Deutschlands, unterstützte die Gemeinschaftsaktion als Projektpate: „Gerade nach den Steigungsstrecken sind Wanderer dankbar, wenn sie eine kleine Rast einlegen und im Sitzen den tollen Ausblick auf das Maifeld genießen können“, sagte er.

Für die Ausführung der Arbeiten sorgten ehrenamtliche Polcher Bürger selbst. Sie richteten das Gelände entsprechend her und stellten die Bänke und den Tisch auf. Zu guter Letzt verankerten sie die Bänke im Boden.

Bei aktiv vor Ort handelt es sich um ein Projekt der innogy, bei dem sich Mitarbeiter in ihrer Freizeit für Mitmenschen engagieren. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seinem Heimatort einbringt, erhält bis zu 2.000 Euro für die Maßnahme. innogy unterstützt so das soziale und ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter.