Westerkappeln,
01
Oktober
2018
|
00:00
Europe/Amsterdam

Renovierung des Clubraums

Gemeinsam mit Vereinskollegen setzte sich innogy-Mitarbeiter Peter Wortmann (5. v. l.) für die Renovierung des Clubraumes ein.

  • Innenwände und Fassade beim THC Westerkappeln optisch aufgewertet

  • innogy unterstützt Projekt mit 2.000 Euro

Täglich treffen sich die Sportler des Vereins in Ihrem Clubraum des THC Westercappeln. Dort sitzen sie mit ihren Mannschaftskollegen beisammen und haben eine gute Zeit. Vereinsmitglieder renovierten nun die von ihnen genutzten Räume, um die Gemütlichkeit zu wahren. Auch die Fassade erstrahlt in neuem Glanz. Helferinnen und Helfer brachten Tiefengrund auf und griffen dann selbst zum Pinsel. Innen besserten sie die Wände an mehreren Stellen aus und säuberten sie. Neue Kunststoffplanken und Anschlussleisten schützen zukünftig die neu gestrichenen Innenwände.

Einen großen Anteil an der Umsetzung hatte innogy-Mitarbeiter Peter Wortmann. Er hat sich bei seinem Arbeitgeber für das Projekt eingesetzt. innogy übernimmt im Rahmen der Initiative innogy aktiv vor Ort 2.000 Euro Materialkosten.

Soziale Verantwortung übernehmen – auch dafür steht innogy mit der Initiative innogy aktiv vor Ort. Im Mittelpunkt stehen Fleiß und ehrenamtlicher Einsatz der innogy-Mitarbeiter. Dabei werden sie organisatorisch und finanziell von ihrem Arbeitgeber unterstützt. Wenn eine Kita eine neue Schaukel braucht, der Dorfplatz in der Gemeinde verschönert werden soll, oder ein Vereinsheim dringend renoviert werden muss – innogy aktiv vor Ort macht es möglich. Bis zu 2.000 Euro können die Mitarbeiter als Materialzuschuss für ihren genehmigten Projektvorschlag erhalten.