Gödenroth,
07
Mai
2019
|
15:16
Europe/Amsterdam

Regale aus Eichenholz sorgen für mehr Stauraum

Florian Auler (hinten r.) mit den Helfern vor den neuen Regalen im Dorfladen.

  • innogy unterstützt über Mitarbeiter-Initiative „aktiv vor Ort“

  • Dorfladen erhält weitere Fläche für SooNahe Produkte

Im Rahmen des Projekts „Dorf Aktiv - lebendiges Dorfleben erhalten und gestalten“ baute die Gemeinde Gödenroth einen Dorfladen mit angrenzendem Dorftreff. Um die Fläche im Laden optimal nutzen zu können, sollten weitere Regale im Dorftreff aufgestellt werden. Westnetz Mitarbeiter Florian Auler unterstützte das Projekt und erhielt von seinem Arbeitgeber im Rahmen der Mitarbeiter-Initiative „aktiv vor Ort“ 2.000 Euro.

Nachdem das Gebäude fertiggestellt war, wurde die Innenausstattung in Eigenleistung errichtet. Aus Eichenholz und alten Weinkisten bauten die ehrenamtlichen Helfer ein großes regal für die Mitte des Raumes. Des Weiteren errichteten sie weitere kleine Regale sowie eine Theke. Die neuen Regale ermöglichen eine optimale Präsentation der angebotenen Produkte. Im Dorfladen können sich alle Kunden mit Gütern des täglichen Bedarfs eindecken. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Vermarktung von SooNahe Produkten sowie Bio- und regionale Produkte. Der Dorftreff lädt zum gemeinsamen Frühstück oder zum gemütlichen Zusammensitzen ein. „Durch unseren Dorfladen mit Dorftreff wird unsere Dorfmitte lebendig gehalten und wir haben einen schönen Treffpunkt für unsere Bürger und Gäste“, freut sich Bürgermeister Gerd Emmel.

Soziale Verantwortung übernehmen – das ist das Ziel von innogy und Motor für die Initiative „innogy aktiv vor Ort. Mitarbeiter für Mitmenschen“. Die Mitarbeiter reichen ihren Projektvorschlag ein – innogy prüft ihn und unterstützt ausgewählte Aktionen mit bis zu 2.000 Euro für Materialkosten und einem freien Arbeitstag pro Projekt. Mögliche Projektbereiche sind beispielsweise Bildung und Erziehung, Gesundheit und Soziales, Kunst und Kultur, Umwelt und Naturschutz, Sport, Hilfs- und Rettungsdienste.