Bad Kreuznach,
01
März
2019
|
12:06
Europe/Amsterdam

Raustauschwochen gehen in die nächste Runde: innogy unterstützt Heizungsmodernisierer

  • Klimaschutz beginnt im Heizungskeller
  • Alte Heizung raus - Prämie rein
  • Angebot gilt bis Ende Oktober 2019

 

Gemeinsam mit Partnern aus Handel und Handwerk beteiligt sich innogy auch 2019 wieder an den „Raustauschwochen“. Im Rahmen der Modernisierungsaktion belohnt sie Kunden mit einer Prämie von 400 Euro*, wenn sie ihren alten Kessel bis zum 31. Oktober 2019 auf moderne Erdgastechnologie umstellen. Im Vergleich zur alten Heizungstechnik werden rund 30 Prozent weniger Energie verbraucht. Damit sinkt die Rechnung – und der CO2-Verbrauch. Und das mit langfristigem Effekt, denn der Einsatz einer effizienten Gas-Heizungsanlage rentiert sich bereits nach wenigen Jahren.

Alleine im vergangenen Jahr wurden über die Gemeinschaftsaktion von Energieversorgern und Heizgeräteherstellern mehr als 7.200 Heizungskessel in Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Berlin, Brandenburg, Niedersachsen, Bremen und Schleswig-Holstein modernisiert. Dadurch werden über die erwartete Lebenszeit dieser Kessel rund 22.000 Tonnen CO2 eingespart. Heiko Lambert vom innogy-Privatkundenvertrieb Süd: „Wir freuen uns, die erfolgreiche Aktion auch 2019 fortsetzen zu können, um die Wärmewende im Heizungskeller weiter voranzutreiben.“

Weitere Informationen zum Förderprogramm gibt es unter www.raustauschwochen.de, bei innogy vor Ort, den teilnehmenden SHK-Innungsfachbetrieben oder unter der Fördermittel-Service-Hotline 06190-9263-241.

*Die Auszahlung der Prämie in Höhe von 400 Euro erfolgt nur bei Abschluss oder Bestehen eines ungekündigten oder neu abgeschlossenen innogy SE Erdgaslieferungsvertrages mit einer Laufzeit von 24 Monaten.