Essen,
29
Mai
2019
|
16:08
Europe/Amsterdam

Rat genehmigt Onshore-Windpark N33

Nach Jahren der intensiven Vorbereitung und sorgfältigen Erwägungen kann jetzt mit dem Bau des Onshore-Windparks N33 begonnen werden. Am Mittwoch, dem 29. Mai 2019, hat der niederländische Raad van State erklärt, dass das erforderliche Genehmigungsverfahren für den Bau des Windparks nunmehr abgeschlossen ist. Die eingelegten Widersprüche wurden vom Rat nach sorgfältiger Prüfung als unbegründet abgelehnt. Damit kann mit dem Bau des Windparks begonnen werden.

Baubeginn ist für Sommer 2019 geplant. Der genaue Zeitplan wurde noch nicht festgelegt. Die Bauunternehmen rechnen mit der Fertigstellung des Windparks im Herbst 2020 und werden in Kürze die örtlichen Gemeinden über die geplanten Bauarbeiten informieren. Im Sinne eines guten nachbarschaftlichen Verhältnisses mit den Anwohnern in der Nähe des Windparks wollen wir diese über die Planung und Fortschritte der Arbeiten auf dem Laufenden halten.

Ende Januar setzte sich der Rat in zwei Tagen mit 21 Einsprüchen von Gegnern der Anlage auseinander. Im Verlauf der Sitzungen wurden die Antragsteller angehört und ihre Fragen an die betreffenden Unternehmen und zuständigen Behörden weitergeleitet. Bei der Anhörung am 30. Januar wurden alle Einsprüche gegen den Integrationsplan (Phase 2) als unbegründet abgewiesen, wodurch dieser Teil der Genehmigung rechtsgültig wurde. Am Mittwoch, dem 29. Mai, wurden vom Staatsrat auch die übrigen Einsprüche für unbegründet erklärt.

Über den Onshore-Windpark N33

Der Windpark soll in der Provinz Groningen, entlang der Straße N33, entstehen in der Nähe der Orte Veendam, Muntendam, Meeden, Zuidbroek und Scheemda. Das Projekt wurde von den Unternehmen innogy Windpower Netherlands (innogy) und Windpark Vermeer B.V. (Teil von Yard) initiiert. Der geplante Windpark besteht aus 35 Turbinen mit einer installierten Gesamtleistung von knapp 150 MW. Bei einer erwarteten jährlichen Erzeugung von ca. 500 GWh wird der Windpark genügend Strom liefern, um rechnerisch den Bedarf von rund 140,000 Haushalten zu decken.

Der geplante Windpark wird einen bedeutenden Beitrag dazu leisten, das Ziel der Provinz von insgesamt 855,5 MW installierter Leistung bis 2020 zu erreichen. Dieser Wert ist Teil eines niederländischen Gesamtziels von 6.000 MW installierter Leistung bis 2020.