Mettmann,
15
Januar
2018
|
00:00
Europe/Amsterdam

Pflanzaktion im Comberg-Park erfolgreich abgeschlossen

  • innogy unterstützt Begrünung über Mitarbeiterinitiative „aktiv vor Ort“

Im Comberg-Park fand kürzlich eine Pflanzaktion am neuen Regenrückhaltebecken statt. Mit der Begrünung wurde der letzte große Bauabschnitt der Umbauarbeiten im Comberg-Park abgeschlossen. Der Bürgerverein Metzkausen hat sich dafür eingesetzt, dass dieses Projekt umgesetzt wurde, damit der Park im kommenden Frühjahr auf der gesamten Länge nutzbar ist.

Durch die Zusammenarbeit mehrerer Partner ist die Pflanzung nun erfolgt. Die Stadt Mettmann hatte den Boden vorbereitet, Pflanzstellen ausgehoben und den geplanten Weg durch das Gelände anlegen lassen. Außerdem wurden drei neue Parkbänke montiert.

Frithjof Gerstner vom kommunalen Partnermanagement des Energieunternehmens innogy beteiligte sich mit großem Einsatz an dem Projekt. Er bot nicht nur aktive Hilfe an, er nahm auch seinen Arbeitgeber innogy mit ins Boot. Mit der Initiative „aktiv vor Ort“ unterstützt innogy das ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter in den Kommunen. Wenn die Mitarbeiter selbst aktiv mithelfen, bezuschusst innogy den Kauf von benötigten Materialien. Frithjof Gerstner hatte einen Projekt-Antrag eingereicht, wodurch sich innogy mit 2000 Euro an den Kosten beteiligte.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen und die neuen Pflanzen werden im Frühjahr farbliche Akzente im Comberg-Park setzen.