Essen,
20
Januar
2017
|
17:04
Europe/Amsterdam

Pelletwerk im Industriepark Wittgenstein läuft auf Hochtouren

Zusammenfassung
  • Versorgung auch bei hoher Nachfrage sichergestellt
  • Hohe Qualität erneut zertifiziert

In ganz Deutschland ist der Winter eingezogen. Es ist klirrend kalt und in weiten Teilen des Landes fällt Schnee. Der Wintereinbruch führt aber nicht nur zu wunderschön verschneiten Landschaften sondern auch zu Hochbetrieb im Pelletwerk im Industriepark Wittgenstein. Seit Wochen steigt die Nachfrage nach den umweltfreundlichen Holzpellets ‚made in Erndtebrück‘.

Wir haben alle Hände voll zu tun. Unser Produktion läuft auf Hochtouren und die Verladung an der Waage steht nicht still. Auch wenn wir mit einem derartigen Wintereinbruch nicht gerechnet haben, sind wir gut vorbereitet“, erklärt NRW Pellets-Geschäftsführerin Sandra Silva Riaño. „Gerade im Winter, wenn Holz knapp ist, können wir unseren entscheidenden Vorteil gegenüber vielen anderen Pelletproduzenten nutzen: Wir sind flexibel bei den Rohstoffen. Neben Sägerestholz können wir auch Rundhölzer aus der Region verarbeiten, die wir direkt am Werk entrinden und zerkleinern. Da im Winter mit einer Sägerestholz-Knappheit gerechnet werden muss, haben wir außerdem ein sehr gut gefülltes Rundholz-Winterlager direkt am Werk. So können wir liefern – auch wenn die Kälte und der Schneefall weiter anhalten.

Nachgewiesene Qualität

Dass die Qualität der Holzpellets unter der hohen Auslastung des Werks nicht gelitten hat, zeigt die erneute Zertifizierung der NRW Pellets GmbH nach DINplus und ENplus A1. Im Jahr 2010 wurden die Pellets aus Erndtebrück erstmals nach den hohen Qualitätsstandards der beiden Label zertifiziert. Seitdem konnten bei den jährlich stattfindenden Überprüfungen eines unabhängigen Gutachters stets die von den Labels geforderte Qualität – von der Auswahl des Holzes sowie während des gesamten Produktionsprozesses – übererfüllt werden. So auch in diesem Jahr.

„Unser Kunden erhalten eine gleichbleibend hohe Qualität in Bezug auf Heizwert, Abriebfestigkeit, Längenverteilung sowie Wasser- und Aschegehalt unserer Pellets. Das weisen wir über die erneute DINplus und ENplus Zertifizierung nach“, erläutert Sandra Silva Riaño.

Außerdem ist die NRW Pellets GmbH seit 2016 PEFC und FSC zertifiziert. Diese Siegel bestätigen, dass das bei der Produktion eingesetzte Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt.

Die NRW Pellets GmbH produziert in ihrem Werk in Erndtebrück jährlich bis zu 120.000 Tonnen Qualitätsholzpellets – genug, um rechnerisch etwa 25.000 Haushalte ein Jahr lang mit Wärme zu versorgen. Die NRW Pellets GmbH ist ein 100%iges Tochterunternehmen der innogy SE.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.nrwp.de