London,
28
September
2018
|
12:39
Europe/Amsterdam

Offshore-Windpark Galloper offiziell eingeweiht

  • Installierte Leistung von 353 Megawatt
  • Vollständige Inbetriebnahme erfolgte bereits im Frühjahr 2018
  • 380.000 versorgte Haushalte jährlich
  • Investitionsvolumen von rund 1,5 Milliarden Britische Pfund

Der Offshore-Windpark Galloper wurde heute in London offiziell eingeweiht. Der Windpark liegt rund27 Kilometer vor der Küste von Suffolk und verfügt über eine installierte Leistung von 353 Megawatt.Die vollständige Inbetriebnahme erfolgte bereits im Frühjahr 2018. Die 56 Turbinen des Windparks erzeugen ausreichend grünen Strom, um rechnerisch jährlich mehr als 380.000 britische Haushalte klimafreundlich zu versorgen. Durch den Bau des Windparks sind rund 700 Arbeitsplätze entstanden. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 1,5 Milliarden Britische Pfund.

Hans Bünting, Vorstand Erneuerbare Energien der innogy SE erklärte: „Es erfüllt mich mit Stolz, den Offshore-Windpark Galloper feierlich zu eröffnen. Es ist bereits der fünfte Offshore-Windpark, den innogy in Großbritannien errichtet hat. Offshore Wind ist heute ein wichtiger Industriezweig in Großbritannien. Bei all unseren Projekten sind wir stets bestrebt, lokale Unternehmen zu beauftragen. Während der Betriebsdauer von Galloper werden voraussichtlich fast 60 Prozent des Auftragsvolumens an britische Unternehmen gehen. Wir freuen uns, als eines der führenden Unternehmen Offshore Wind in Großbritannien weiter mit voranzutreiben. Erst kürzlich haben wir mit unseren Partnern begonnen, unser sechstes und bisher größtes britisches Offshore-Windprojekt zu bauen: Triton Knoll, ein Windpark mit einer installierten Leistung von 860 Megawatt.“

Die Eigentümer des Offshore-Windparks Galloper sind innogy SE (25%), Siemens Financial Services (25%), Sumitomo Corporation (12,5%), ESB (12,5%) und Konsortium unter der Führung von Green Investment Group und Macquarie Infrastructure and Real Assets (25%). innogy hat sowohl die Entwicklung als auch den Bau des Windparks im Namen der Projektpartner gesteuert. Auch Betrieb und Instandhaltung werden von innogy verantwortet.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der gemeinsamen Pressemitteilung der Projektpartner (nur in englischer Sprache verfügbar): Pressemitteilung Galloper