Norheim,
22
Februar
2019
|
12:45
Europe/Amsterdam

Norheim auf der Überholspur

Severin Stiehl, innogy-Vertriebspartner, Dr. Kai Michelmann, Ortsbürgermeister, und Friedrich Reinhardt, innogy-Kommunalbetreuer (v. l.), bei der Veranstaltung in der Rotenfelshalle in Norheim.

  • Surfen mit bis zu 120 Megabit pro Sekunde ab Ende März

  • Internet, Telefonie und TV aus einer Hand

Ab Ende März 2019 steht den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Gewerbetreibenden in der Gemeinde Norheim schnelles Internet zur Verfügung. Interessierte können dann im Highspeed-Netz mit Download Geschwindigkeiten von bis zu 120 Megabit pro Sekunde surfen. Informationen gab es aus erster Hand von Friedrich Reinhardt, innogy-Kommunalbetreuer und Severin Stiehl, innogy-Vertriebspartner, bei einer Informationsveranstaltung über den Breitbandausbau sowie über attraktive Telefon-, Internet- und TV-Produkte.

Ortsbürgermeister Dr. Kai Michelmann begrüßte die 80 interessierten Anwohner in der Rotenfelshalle in Norheim und übergab das Wort an die Vertreter von innogy. Kommunalbetreuer Friedrich Reinhardt informierte die Anwesenden über den aktuellen Stand des Glasfaserausbaus. Vertriebspartner Severin Stiehl erläuterte den Einwohnern alles zur Technik und gab Auskunft über die Produkte „Internet & Phone“ und das neue Zusatzprodukt „innogy TV“.

In Norheim wurden drei Kabelverzweiger (kurz: KVZ) erschlossen. Neben diesen KVZs wurde jeweils ein sogenanntes Multifunktionsgehäuse aufgestellt. Hier enden die Glasfaserkabel und die Daten werden mit Hilfe eines elektrischen Impulses an den KVZ übertragen. Über die sogenannte „letzte Meile“ aus Kupferkabel werden dann die einzelnen Haushalte angebunden. Das neue Glasfasernetz bietet somit hohe Übertragungsraten von bis zu 120 Megabit pro Sekunde und steht ab Ende März zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Interessierte unter http://www.innogy-highspeed.de/. Telefonisch gibt es unter der kostenlosen Rufnummer 0800 99 000 66 oder direkt beim innogy-Vertriebspartner unter 06727 897804 Auskunft über die Angebote.

Über Breitbandinternet können Kunden der innogy TelNet GmbH auf mehr als 80 TV-Programme zurückgreifen, viele davon in scharfer HD-Qualität, sowie zusätzlich auf bekannte Apps und Mediatheken. innogy nutzt die eigene Glasfaser-Infrastruktur, um die Kunden mit schnellem Internet, Telefondiensten und innogy TV aus einer Hand zu versorgen.

Für einen Teil der Bürger in Norheim plant innogy den Ausbau in der technisch modernsten Variante zu realisieren. Das bedeutet: Die Glasfaserkabel werden direkt bis zum Haus verlegt. Man spricht auch von „Fiber to the Home“, kurz FTTH, da die komplette Anbindung in Glasfaserkabel erfolgt. Ortsbürgermeister Dr. Kai Michelmann sowie innogy laden alle Interessierten zur Bürgerinformationsveranstaltung am Dienstag, 12. März 2019 um 19 Uhr, in die Rotenfelshalle, Bürgermeister-Kirsch-Anlage in Norheim, ein.

Der geplante Ausbau der Straßen: Adalgerstraße, Am Oberbrunnen, Am Rosenpfad, Am Kreuz, An der Weidenmühle, Attigweg, Auf dem Mühlental, Badeweg, Bahnstraße, Brunnenhof, Felsenblick, Hellenweg, Hüffelsheimer Straße, Im Leiterich, Niederhäuser Straße, Pfalzblick, Römerfeld, Reiterweg, Schulstraße, Seeboldstraße, Zum Hasselberg.