Saffig,
07
August
2017
|
17:32
Europe/Amsterdam

Neues Trampolin ist die Attraktion in Altlay

Ehrenamtliches Engagement ist aus der Dorfgemeinschaft Altlay nicht mehr wegzudenken: Jüngstes Projekt ist ein Bodentrampolin auf dem Spielplatz in der Grubenstraße, das von den Kindern rege genutzt und gut angenommen wird. Foto: innogy

  • Auf dem Kinderspielplatz in Altlay kann gesprungen und gehüpft werden
  • innogy unterstützt über Initiative „aktiv vor Ort“

Das ist ein Sprung nach vorne: Ein Bodentrampolin ist die neue Attraktion auf dem Kinderspielplatz in der Grubenstraße in Altlay. Unterstützt von innogy und der Handarbeitsgruppe der Frauengemeinschaft haben Eltern und freiwillige Helfer das Spiel- und Spaßgerät in ihrer Freizeit dort aufgebaut.

Um dem natürlichen Bewegungsdrang der Kinder Rechnung tragen zu können, stand ein Bodentrampolin in der Wunschliste ganz oben, berichtet Ortsbürgermeister Wolfgang Klein . Die Haushaltslage der kommunalen Kassen hatte aber eine Verwirklichung bisher nicht zugelassen. Die zündende Idee hatte schließlich Gereon Schwarzer. Er stellte die Pläne bei seinem Arbeitgeber innogy vor. Im Energieunternehmen gibt es die Initiative „aktiv vor Ort“, mit der innogy das Engagement seiner Mitarbeiter in den Kommunen unterstützt. Mit den bewilligten 2.000 Euro konnte er den Startschuss zum Beginn der Arbeiten geben. Die Restsumme kam von der Frauengemeinschaft Altlay, die den Erlös ihres Handarbeitsbasars von 1.000 Euro beisteuerte.

Als erstes kümmerten sich die Helfer um den Bodenaushub, brachten Kies und Erdreich ein und ließen das Trampolin in die dafür vorgesehene Fläche ein. Abschließend wurden noch Fallschutzmatten rundum verlegt, dann konnte der Spaß beginnen. „Die Kinder sind vom neuen Trampolin begeistert“, weiß Projektpate Gereon Schwarzer. Bürgermeister Wolfgang Klein teilte die Freude und bedankte sich für die Unterstützung und das große Engagement aller Beteiligten.

500 Projekte im Landkreis Cochem-Zell, die mit einer Fördersumme von rund einer Million Euro umgesetzt wurden – das ist die Bilanz der innogy-Mitarbeiteraktion „aktiv vor Ort“ seit dem Start vor mehr als zehn Jahren. So wie in Altlay investierte innogy 90.000 Euro allein im vergangenen Jahr in 45 Maßnahmen im Landkreis, bei denen Mitarbeiter des Energieunternehmens für ihre Mitmenschen anpackten.