Hambuch,
07
Januar
2019
|
16:16
Europe/Amsterdam

Neues Gerätehaus für SV Hambuch

In einer Gemeinschaftsaktion zwischen Jung und Alt haben engagierte Vereinsmitglieder des SV Hambuch ein Gerätehaus für Sport- und Trainingsutensilien geschaffen.

  • innogy hilft Vereinsmitgliedern bei der Errichtung

  • 2.000 Euro für ehrenamtliches Engagement

Sportfreunde in Hambuch scheuten weder Arbeit noch Müh: In einem Gemeinschaftsprojekt zwischen Jung und Alt haben engagierte Vereinsmitglieder eine Unterstellmöglichkeit für die Sportgeräte und Trainingsutensilien geschaffen. Mehrere Wochen lang hatte innogy-Mitarbeiter Jörg Simonis im letzten Jahr gemeinsam mit einigen Vereinsmitgliedern für die Fertigstellung des „Neubaus“ geschuftet. Für das Material hatte sein Arbeitgeber 2.000 Euro aus der Mitarbeiter-Initiative aktiv vor Ort bereitgestellt.

Jörg Simonis und seine Mithelfer hatten Ende letzten Jahres das Gerätehaus aufgebaut. Damit waren unterschiedliche handwerkliche Tätigkeiten wie mauern, pflastern, verputzen und Dach eindecken verbunden. Kurz vor Weihnachten stellten sie das Häuschen fertig „Es hat Spaß gemacht, hier in einer gemeinschaftlichen Aktion etwas für den Verein zu tun“, sagt Projektpate Jörg Simonis. Gefreut hat er sich auch über das Engagement seines Arbeitgebers: „Ohne den finanziellen Zuschuss durch aktiv vor Ort hätten wir das Projekt kaum schultern können.“

Bei aktiv vor Ort handelt es sich um eine Initiative von innogy, bei der sich Mitarbeiter in ihrer Freizeit für ihre Mitmenschen engagieren. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seinem Heimatort einbringt, erhält bis zu 2.000 Euro für das Projekt. innogy unterstützt so das soziale und ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter.