Lotte,
12
Juli
2019
|
16:59
Europe/Amsterdam

Neuer Unterstand für Vereinsbulli

Die Beteiligten hatten viel Spaß bei der Fertigstellung des Carports.

  • innogy unterstützt Projekt des Sportclubs Halen 58 mit 2.000 Euro

Der Sportclub Halen 58 ist für den Sommer gut vorbereitet. Vereinsmitglieder des SC Halen haben ein Carport für den Vereinsbulli errichtet. Dieser muss nicht mehr in der prallen Sonne stehen. Ein überhitztes Fahrzeug gehört nun der Vergangenheit an. Darüber freuen sich die Mannschaften, wenn es wieder zu Auswärtsspielen geht. Gleichzeitig ist auch der Kühlraum für Getränke auf dem Gelände der Sportanlage renoviert worden. Neue Thermowandelemente wurden angebracht. Im Rahmen der innogy-Initative „aktiv vor Ort“ fanden dafür unter Mitwirkung von Westnetz-Mitarbeiter Stefan Ahlgrimm verschiedene Arbeitseinsätze statt.

Stefan Ahlgrimm hatte sich im Vorfeld bei seinem Arbeitgeber für das Projekt eingesetzt: „Es hat Spaß gemacht, hier in einer gemeinschaftlichen Aktion etwas Gutes zu tun.“ Die innogy-Initiative „ aktiv vor Ort“ unterstützte das Projekt mit 2.000 Euro für Materialkosten. „Dafür bedanken wir uns herzlich“, sagen Gerd Sies, Vorsitzender des SC Halen, und Dierk Beiderwellen, Geschäftsführer des SC Halen. Die offizielle Übergabe erfolgt am Freitag mit allen Beteiligten an den Verein.

Soziale Verantwortung übernehmen – auch dafür steht innogy mit der Initiative „aktiv vor Ort“. Im Mittelpunkt stehen Fleiß und ehrenamtlicher Einsatz der innogy-Mitarbeiter. Dabei werden sie organisatorisch und finanziell von ihrem Arbeitgeber unterstützt. Wenn eine Kita eine neue Schaukel braucht, der Dorfplatz in der Gemeinde verschönert werden soll, oder ein Vereinsheim dringend renoviert werden muss – „aktiv vor Ort“ macht es möglich. Bis zu 2.000 Euro können die Mitarbeiter als Materialzuschuss für ihren genehmigten Projektvorschlag erhalten.