Enkirch,
28
Juli
2020
|
14:48
Europe/Amsterdam

Neuer Kletterturm mit Hängeseilbrücke wartet auf Eroberer

Helfer aus Enkirch haben den Spielplatz aufgepeppt und eine neues Spielgerät mit Rutsche für die Kleinsten aufgestellt.

  • Helfer aus Enkirch errichten Spielgerät
  • innogy Westenergie unterstützt Aktion durch Mitarbeiterinitiative „aktiv vor Ort“

Die Kinder aus Enkirch und den Nachbargemeinden können sich ab sofort über einen abwechslungsreichen neuen Kletterturm mit Hängeseilbrücke und Rutsche auf dem Spielplatz freuen. 10 Helfer aus der Ortsgemeinde, darunter auch die beiden Gemeindearbeiter, haben tatkräftig mit angepackt und die Attraktion zum Toben auf dem Moselvorgelände aufgebaut. Unterstützt wurde die Aktion von innogy Westenergie im Rahmen der Initiative „aktiv vor Ort“ mit einer Fördersumme in Höhe von 2.000 Euro.

Als Projektpate engagierte sich Gereon Schwarzer, Mitarbeiter beim Verteilnetzbetreiber Westnetz, der seinen Arbeitgeber innogy Westenergie erfolgreich um den Zuschuss für das Projekt gebeten hatte. Die Helfer setzten den Kletterturm aus einem Bausatz zusammen. Somit haben die Kinder nach dem Abriss des alten Klettergerüstes im letzten Jahr wegen des Hochwassers wieder ein größeres Spielgerät zur Verfügung. Die Turmkombination wurde von den jungen Eroberern begeistert in Empfang genommen.

Bei „aktiv vor Ort“ handelt es sich um eine Initiative von innogy Westenergie, bei der sich Mitarbeiter in ihrer Freizeit für ihre Mitmenschen engagieren. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seinem Heimatort einbringt, erhält bis zu 2.000 Euro für das Projekt. innogy Westenergie unterstützt so das soziale und ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter.