Neuenkirchen,
27
August
2018
|
00:00
Europe/Amsterdam

Neuenkirchener Pfadfinder erhalten eigenes Materiallager

  • Umbau und Sanierung eines alten Stalls

  • innogy unterstützt Projekt mit 2.000 Euro

Die Pfadfinder aus Neuenkirchen erhalten einen neuen Raum zur Lagerung ihrer Materialien. Ehrenamtliche Helfer haben ein zentrales Lager geschaffen. Dafür bauten sie eigenständig einen alten Stall um und sanierten ihn. Bevor neuer Estrich eingezogen werden konnte, wurden die alten Viehbuchten rausgestemmt und entsorgt. Ein standfestes Regalsystem bietet nun genügend Stauraum für unter anderem Ruck- und Schlafsäcke der Pfadfinder. Zudem wurde ein modernes Beleuchtungssystem installiert und das Dach ausgebessert. Vor dem Umbau des Stalls verteilte sich das Lager auf mehrere private Keller. Jetzt hat der Platzmangel ein Ende.

Einen großen Anteil an der Umsetzung hatte innogy-Mitarbeiter Norbert Mitgös. Er hat sich bei seinem Arbeitgeber für das Projekt eingesetzt. innogy übernimmt im Rahmen der Initiative „aktiv vor Ort“ 2.000 Euro Materialkosten.

Soziale Verantwortung übernehmen – auch dafür steht innogy mit der Initiative „aktiv vor Ort“. Im Mittelpunkt stehen Fleiß und ehrenamtlicher Einsatz der innogy-Mitarbeiter. Dabei werden sie organisatorisch und finanziell von ihrem Arbeitgeber unterstützt. Wenn eine Kita eine neue Schaukel braucht, der Dorfplatz in der Gemeinde verschönert werden soll, oder ein Vereinsheim dringend renoviert werden muss – „aktiv vor Ort“ macht es möglich. Bis zu 2.000 Euro können die Mitarbeiter als Materialzuschuss für ihren genehmigten Projektvorschlag erhalten.