Gondershausen,
24
Oktober
2019
|
16:06
Europe/Amsterdam

Neue Tribüne am Sportplatz Gondershausen

Tobias Müller (l.) und die ehrenamtlichen Helfer vor der neu errichteten Tribüne am Sportplatz Gondershausen.

  • innogy unterstützt mit 2.000 Euro aus Initiative „aktiv vor Ort“

In Gondershausen wurde in diesem Jahr das Projekt „Sanierung Tennenplatz zum Kunstrasenplatz“ durch enge Zusammenarbeit der Ortsgemeinde Gondershausen, dem VfB Gondershausen 1921 e.V. und dem SV Morshausen-Beulich 1967 e.V. ins Leben gerufen. Grund genug für Tobias Müller bei seinem Arbeitgeber um einen Zuschuss zu bitten. Aus der Mitarbeiterinitiative „innogy aktiv vor Ort“ erhielt er 2.000 Euro und konnte so das Projekt unterstützen.

Gemeinsam mit circa 15 ehrenamtlichen Helfern ging es an die Arbeit. Zuerst musste dafür der Hang abgetragen und die Fläche entsprechend hergestellt werden. Im Anschluss daran wurden die Stützwinkel gesetzt und es konnte mit dem Einbringen von Schotter und Split begonnen werden. Zu guter Letzt verlegten die Helfer die Pflastersteine. Während der Bauarbeiten wurde von sportlicher Seite aus eine Verbreiterung der bereits gebauten Tribüne inklusive Stützwinkel im anliegenden Hangbereich angeregt. Somit kann bei schlechteren Wetterbedingungen eine noch breitere, trockene Zuschauerfläche geboten werden.

„Für den reibungslosen Ablauf geht unser Dank an Tobias Müller und im gleichen Zug möchten wir uns bei innogy für den großzügigen Förderbetrag bedanken, da es ohne diese Initiative nicht zum erfolgreichen Abschluss dieser Maßnahmen gekommen wäre“, betonten die Vertreter des Sportvereins VfB Gondershausen 1921 e.V.

Soziale Verantwortung übernehmen – das ist das Ziel von innogy und Motor für die Initiative „innogy aktiv vor Ort. Mitarbeiter für Mitmenschen“. Die Mitarbeiter reichen ihren Projektvorschlag ein – innogy prüft ihn und unterstützt ausgewählte Aktionen mit bis zu 2.000 Euro für Materialkosten und einem freien Arbeitstag pro Projekt. Mögliche Projektbereiche sind beispielsweise Bildung und Erziehung, Gesundheit und Soziales, Kunst und Kultur, Umwelt und Naturschutz, Sport, Hilfs- und Rettungsdienste.