Venne,
22
März
2017
|
00:00
Europe/Amsterdam

Neue Straßenbeleuchtung für Ortsdurchfahrt in Venne

  • Gemeinde Ostercappeln setzt auch bei Beleuchtung auf Energieeffizienz
  • innogy unterstützt die Maßnahme mit 20.000 Euro

Die Gemeinde Ostercappeln setzt auch in Sachen Straßenbeleuchtung auf Energieeffizienz. Das zeigt die Sanierung der Straßenbeleuchtung an der Ortsdurchfahrt Venne. Die bisherigen Peitschenleuchten sind verschwunden. Statt dessen sind 25 neue, formschöne Aufsatz-Leuchten eingesetzt. Die neuen Leuchten sind mit sparsamen LED – Lampen ausgestattet. LED-Lampen haben eine höhere Energieeffizienz und damit einen geringeren Energieverbrauch als herkömmliche Glühlampen. Außerdem ist die Laufzeit der LED-Lampen länger und sie benötigen weniger Wartungsarbeiten. Die Kosten der Sanierung teilt sich die Gemeinde mit innogy. Das Energieunternehmen unterstützt das Beleuchtungskonzept der Gemeinde Ostercappeln mit 40% der Kosten.

Rainer Ellermann, Bürgermeister der Gemeinde Ostercappeln, sagt: „Ein sparsamer Umgang mit Energie lässt sich insbesondere mit moderner Technik erreichen. Wir wollen hier mit gutem Beispiel vorangehen und haben deswegen die Straßenbeleuchtung energieeffizienter gestaltet.“

innogy-Kommunalbetreuer Johannes Geers erklärte: „Als innovatives und in der Region verwurzeltes Energieunternehmen setzen wir auf diesem Weg gemeinsam mit den Kommunen Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz um. Wir sehen in dieser Zusammenarbeit auch einen Beitrag für mehr Standortqualität in der Region.“