Boppard,
06
November
2019
|
11:37
Europe/Amsterdam

Neue Spielküche macht Kinder glücklich

Umbau und Erweiterung abgeschlossen: Projektpatin Nicole Astor (3. v. r.), Mitarbeiterin beim innogy Verteilnetzbetreiber Westnetz, und die fleißigen Helfer mit der neuen Spielküche der katholischen Kindertagesstätte Bad Salzig. 

  • Kleine „Köche“ im Bad Salziger Kindergarten
  • innogy unterstützt mit 1.200 Euro aus Mitarbeiter-Initiative „aktiv vor Ort“

Über die neue Gartenlandschaft der Kindertagesstätte Bad Salzig in Boppard freuen sich besonders die Kleinen, denn in Zukunft können sie auch draußen nach Lust und Laune kochen. Die in die Jahre gekommene Überdachung des Sandkastens wurde komplett erneuert. Mit Hilfe des ortsansässigen Winzers, Walter Perll, konnten die daran gewachsenen Weinreben geschnitten und erhalten werden. Des Weiteren wurde für den Außenbereich eine neue Matschküche angeschafft. Der Förderverein des Kindergartens sowie der Elternausschuss setzten sich dafür ein. Projektpatin Nicole Astor, Mitarbeiterin beim innogy Verteilnetzbetreiber Westnetz, erhielt von ihrem Arbeitgeber durch die Mitarbeiterinitiative „aktiv vor Ort“ 1.200 Euro und konnte so das Projekt unterstützen.

„Da das Spielen und Matschen, vor allem mit Wasser, bei unseren Kindern sehr beliebt ist, wollten wir für den Außenbereich gerne eine Matschküche anschaffen. Beim Spielen mit einer solchen Küche haben die Kinder die Möglichkeit, die Materiealien der Natur zu erkunden und ihrer Fantasie beim Kochen und Matschen freien Lauf zu lassen. Durch die Überdachung sind sie auch gleich vor der Sonne geschützt“, erzählt Annina Brathje, Vorsitzende des Fördervereins. „Dank des Engagements des Fördervereins, des Elternausschusses sowie der innogy konnte das Bauvorhaben umgesetzt werden. Das freut mich sehr“, ergänzte Silke Decker, stellvertretende Kindergartenleiterin.

Die fleißigen Helfer bauten zunächst die Holzkonstruktion für die Sandkastenüberdachung auf. Diese erhielt im nächsten Schritt noch einen Anstrich. Danach wurden die Fundamente ausgehoben und verankert. Viele Kindergartenkinder unterstützten den Bau. Sie brachten Werkzeug und Materialien an die erforderlichen Stellen und halfen dabei den Fallschutz an den Aufstellort der Küche zu bringen. Weitere ehrenamtliche Helfer machten den Gartenbereich winterfest - Bäume und Hecken wurden geschnitten und Laub zusammengefegt. Zum Schluss wurde die Matschküche aufgebaut. Am Ende des Tages erstrahlte der Außenbereich in neuem Glanz und ist nun um ein Highlight reicher. Die Kinder konnten den nächsten Kindergartentag kaum erwarten.

Soziale Verantwortung übernehmen – das ist das Ziel von innogy und Motor für die Initiative „innogy aktiv vor Ort. Mitarbeiter für Mitmenschen“. Die Mitarbeiter reichen ihren Projektvorschlag ein – innogy prüft ihn und unterstützt ausgewählte Aktionen mit bis zu 2.000 Euro für Materialkosten und einem freien Arbeitstag pro Projekt. Mögliche Projektbereiche sind beispielsweise Bildung und Erziehung, Gesundheit und Soziales, Kunst und Kultur, Umwelt und Naturschutz, Sport, Hilfs- und Rettungsdienste.