Mastershausen,
18
Januar
2017
|
00:00
Europe/Amsterdam

Neue Spielgeräte für katholische Kindertagesstätte in Mastershausen

Die Kinder der katholischen Kindertagesstätte St. Luzia freuen sich über ihre neuen Spielgeräte.

  • Kinder freuen sich über Schaukel und Kletterturm
  • innogy unterstützt mit 2.000 Euro aus dem Programm „Aktiv vor Ort“

Klettern, rutschen, toben: Die Kinder der katholischen Kindertagesstätte St. Luzia (in Trägerschaft der kath. Kita GmbH Koblenz) in Mastershausen freuen sich sehr über die neue Schaukel und den Kletterturm. Durch die Hilfe des innogy-Mitarbeiterprogramms „Aktiv vor Ort. Mitarbeiter für Mitmenschen“ und das Engagement von Mitarbeiter Joachim Busch konnte das Projekt unterstützt werden. Er erhielt von seinem Arbeitgeber 2.000 Euro für die neuen Spielgeräte.

Die alten und in die Jahre gekommenen Geräte auf dem Spielplatz mussten aus Sicherheitsgründen abgebaut werden. Aus diesem Grund haben die Verantwortlichen der Kindertagesstätte beschlossen, eine neue Schaukel und einen neuen Kletterturm zu beschaffen. Die neuen Spielgeräte konnten alle in Eigenleistung aufgebaut werden. Um die anstehenden Arbeiten, wie Fundamente ausheben und betonieren, Spielgeräte aufstellen und mit den Fundamenten verankern sowie neuen Sand einbringen, zu realisieren, packten fleißige Helfer mit an. Die Kindertagesstätte unter der Leitung von Elisabeth Holl beherbergt aktuell 37 Kinder im Alter von zwei bis sieben Jahren.

Soziale Verantwortung übernehmen – das ist das Ziel von innogy und Motor für die Initiative „innogy Aktiv vor Ort. Mitarbeiter für Mitmenschen“. Die Mitarbeiter reichen ihren Projektvorschlag ein – innogy prüft ihn und unterstützt ausgewählte Aktionen mit bis zu 2.000 Euro für Materialkosten und einem freien Arbeitstag pro Projekt. Mögliche Projektbereiche sind beispielsweise Bildung und Erziehung, Gesundheit und Soziales, Kunst und Kultur, Umwelt und Naturschutz, Sport, Hilfs- und Rettungsdienste.