Saffig,
09
August
2017
|
00:00
Europe/Amsterdam

Neue Spielgeräte auf dem Kinderspielplatz in Adenau

Ehrenamtliches Engagement ist aus der Stadt Adenau nicht mehr wegzudenken: Jüngstes Projekt ist eine Schaukelanlage auf der Spielstätte „Am Eulenberg“, die von den Kindern rege genutzt und gut angenommen wird. Foto: innogy

  • Kinder freuen sich über Schaukelanlage mit Nestschaukel
  • Elterninitiative war Am Eulenberg „aktiv vor Ort“

Wo gibt es das schon: Eine Elterninitiative, die sich seit Jahren für eine kinderfreundliche und sichere Gemeinde einsetzt? In Adenau ist die Elterninitiative „Spielplätze Adenau“ ganz selbstverständlich aktiv und aus der Stadt nicht mehr wegzudenken. Jüngstes Projekt ist eine Schaukelanlage mit Nestschaukel auf der Spielstätte „Am Eulenberg“, die von den Kindern rege genutzt und angenommen wird. Für Stadtbürgermeister Arnold Hoffmann war es keine Frage, für die Maßnahme bei seinem ehemaligen Arbeitgeber um Unterstützung aus der Mitarbeiter-Initiative „aktiv vor Ort“ zu bitten. Er erhielt 2.000 Euro, die für die erforderlichen Anschaffungen eingesetzt wurden.

Die zahlreichen freiwilligen Helfer hoben die Fundamente für die Schaukel aus, montierten die Spielgeräte und verschraubten sie. Sie setzten die Spielgeräte in die Ausschachtung und richteten sie aus. Zum Schluss bereiteten sie das Erdreich für die Anlage einer Rasenfläche vor. Benötigte Werkzeuge und Maschinen bis hin zum Bagger wurden von Martin Rech von der Firma Landschaftsbau Rech aus Virneburg zur Verfügung gestellt.

„Dank der vielen fleißigen Hände ist hier ein sicherer Ort zum Toben, Spielen und Spaß haben entstanden. Wenn man sieht, wie sehr sich die Elterninitiative um ihren Wohnort kümmert und selbst mit anpackt, weiß man, dass die Hilfe des Projektes „aktiv vor Ort“ hier seinen Zweck ausgezeichnet erfüllt“, sagt Stadtbürgermeister Arnold Hoffmann.

350 Projekte im Kreis Ahrweiler, die mit einer Fördersumme von rund 700.000 Euro umgesetzt wurden – das ist die Bilanz der innogy-Mitarbeiteraktion „aktiv vor Ort“ seit dem Start vor mehr als zehn Jahren. So wie in Adenau investierte innogy 50.000 Euro allein im vergangenen Jahr in 25 Maßnahmen im Landkreis, bei denen Mitarbeiter des Energieunternehmens für ihre Mitmenschen anpackten.