Tawern,
08
Dezember
2017
|
00:00
Europe/Amsterdam

Neue Spielgeräte für die Kleinsten

Auch das schlechte Wetter konnte die Helfer bei der Renovierung des Spielplatzes in Tawern nicht bremsen.

  • innogy unterstützt Aktion in Tawern mit Initiative „aktiv vor Ort“

Auf dem Spielplatz „Auf der Dört“ in Tawern können sich die Kleinsten nun endlich wieder unbesorgt austoben. Zehn freiwillige Helfer, darunter auch Anwohner und Eltern, haben einige der Spielgeräte in Schuss gebracht und darüber hinaus auch neue Attraktionen wie ein Karussell mit Rundbank und ein Sechseckspiel aufgebaut. Unterstützt wurde die Aktion von innogy im Rahmen der Initiative „aktiv vor Ort“ mit einer Summe in Höhe von 2.000 Euro.

Als Projektpatin engagierte sich Susanne Orth, Mitarbeiterin beim Verteilnetzbetreiber Westnetz am Standort Trier, die ihren Arbeitgeber erfolgreich um die Förderung gebeten hatte. Ortsbürgermeister Thomas Müller freute sich über die Unterstützung von innogy. Ohne diese Mittel sei das Projekt in diesem Umfang nicht möglich gewesen.

Bei „aktiv vor Ort“ handelt es sich um eine Initiative von innogy, bei der sich Mitarbeiter in ihrer Freizeit für ihre Mitmenschen engagieren. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seinem Heimatort einbringt, erhält bis zu 2.000 Euro für das Projekt. innogy unterstützt so das soziale und ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter.