Icker,
03
Mai
2019
|
14:54
Europe/Amsterdam

Neue Rundbank verschönert Kirchenvorplatz in Icker

Nach getaner Arbeit freuen sich die engagierten Bürger über die neue Sitzgelegenheit.

  • innogy unterstützt Projekt mit 2.000 Euro

Die Mitglieder der Bürgervereinigung Icker e.V. haben sich zum Ziel gesetzt, den Kirchenvorplatz schöner und attraktiver zu gestalten. Sie stellten mit Hilfe des innogy-Pensionärs Lambert Jansen und der innogy-Initative „aktiv vor Ort“ eine Rundbank auf. Diese wurde von einer ortsansässigen Firma gefertigt. Das Aufstellen und die Verankerung nahmen die Mitglieder selbst vor. Lambert Jansen, der schon viele Projekte begleitet hat, sagt: „ Ich habe mich auch für dieses Vorhaben gern bei meinem Arbeitgeber eingesetzt. So wird der Ortskern von Icker noch schöner.“

Christian Preuß-Oberwestberg, 1. Vorsitzender des Bürgervereins Icker e.V., freut sich über die Unterstützung von innogy: „ Durch die Übernahme der Materialkosten von 2.000 Euro ist es überhaupt möglich geworden, das Projekt umzusetzen. Dafür danken wir herzlich.“

Soziale Verantwortung übernehmen – auch dafür steht innogy mit der Initiative „aktiv vor Ort“. Im Mittelpunkt stehen Fleiß und ehrenamtlicher Einsatz der innogy-Mitarbeiter. Dabei werden sie organisatorisch und finanziell von ihrem Arbeitgeber unterstützt. Wenn eine Kita eine neue Schaukel braucht, der Dorfplatz in der Gemeinde verschönert werden soll, oder ein Vereinsheim dringend renoviert werden muss – „aktiv vor Ort“ macht es möglich. Bis zu 2.000 Euro können die Mitarbeiter als Materialzuschuss für ihren genehmigten Projektvorschlag erhalten.