Osnabrück,
05
Juli
2018
|
13:38
Europe/Amsterdam

Neue Geräte für Kinderspielplatz

  • innogy unterstützt Projekt im Kleingartenverein Osnabrück Deutsche Scholle mit 2.000 Euro

Vieles hat sich verändert am Kinderspielplatz des Kleingärtnervereins. Dank mehrerer ehrenamtlicher Helfer erstrahlt der Spielplatz an der Limberger Straße in neuem Glanz. Den Kindern steht zukünftig ein neues und sicheres Klettergerüst sowie eine neue Wippe zum Spielen zur Verfügung. Die noch vorhandenen Geräte wurden gesäubert und neu angestrichen. Neue Spielgeräte wurden zusammengebaut und der Sand des Sandkastens ausgetauscht. Die nahe gelegene Kinderkrippe Wüstenmäuse macht täglich einen Spaziergang zu dem beliebten Spielplatz. Das Vereinsgelände ist fester Bestandteil der Umgebung und auch für die Eltern ein beliebter Treffpunkt.

Einen großen Anteil an der Umsetzung hatte innogy-Mitarbeiterin Meltem Beutler. Sie hat sich bei ihrem Arbeitgeber für das Projekt eingesetzt. innogy übernimmt im Rahmen der Mitarbeiterinitiative „aktiv vor Ort“ 2.000 Euro Materialkosten.

Soziale Verantwortung übernehmen – auch dafür steht innogy mit der Initiative „aktiv vor Ort“. Im Mittelpunkt stehen Fleiß und ehrenamtlicher Einsatz der innogy-Mitarbeiter. Dabei werden sie organisatorisch und finanziell von ihrem Arbeitgeber unterstützt. Wenn eine Kita eine neue Schaukel braucht, der Dorfplatz in der Gemeinde verschönert werden soll, oder ein Vereinsheim dringend renoviert werden muss – „aktiv vor Ort“ macht es möglich. Bis zu 2.000 Euro können die Mitarbeiter als Materialzuschuss für ihren genehmigten Projektvorschlag erhalten.