Hundsbach,
26
April
2017
|
00:00
Europe/Amsterdam

Neue Decke für Sportheim Hundsbach

  • 2.200 Euro aus Mitarbeiterprogramm „aktiv vor Ort“
  • Zahlreiche Helfer packten mit an

Im Sportheim Hundsbach wurde schon lange über eine Deckensanierung diskutiert. Das Budget des Vereins war jedoch zu knapp um die Decke, den energetischen Anforderungen entsprechend, zu erneuern. Ende letzten Jahres war es dann endlich soweit. Mit Hilfe von innogy-Mitarbeiterin Silke Paulus und dem Projekt „innogy aktiv vor Ort“ konnte der Umbau des Sportheims starten. Mit einer finanziellen Unterstützung in Höhe von 2.200 Euro konnte Paulus gemeinsam mit zahlreichen, ehrenamtlichen Helfern die alte Decke nach den aktuellen Energiestandards erneuern.

Zunächst wurde die vorhandene Holzbretterdecke entfernt. Zur besseren Wärmedämmung wurde die Decke mit Kanthölzern versehen und die Lücken mit Klemmfilz geschlossen. Damit sich innerhalb der dahinterliegenden Bauteile keine Feuchtigkeit oder Schimmel bilden können, haben die Helfer eine Folie angebracht, die die Wärmedämmung vollständig macht. Um auch nach Einbruch der Dunkelheit noch beste Lichtverhältnisse im Vereinsheim zu haben, wurden kurz entschlossen auch zehn neue Deckenleuchten angebracht. Dann stand der Montage der Akustik-Rasterdecke nichts mehr im Wege.

„Vielen Dank an Frau Paulus und ,innogy aktiv vor Ort‘ für die Unterstützung, die nicht selbstverständlich ist. Wir sind froh, dass die Decke nun endlich saniert ist, und wir somit auch Heiz- und Energiekosten sparen können“, so Gerd Stützel, Vereinsvorsitzender.

Soziale Verantwortung übernehmen - das ist das Ziel von innogy und Moto für die Initiative „innogy aktiv vor Ort. Mitarbeiter für Mitmenschen“. Die Mitarbeiter reichen ihren Projektvorschlag ein - innogy prüft ihn und unterstützt ausgewählte Aktionen finanziell. Mögliche Projektbereiche sind beispielsweise Bildung und Erziehung, Gesundheit und Soziales, Kunst und Kultur, Umwelt und Naturschutz, Sport, Hilfs- und Rettungsdienste.