Konz,
29
Januar
2019
|
09:57
Europe/Amsterdam

Neue Auswechselbänke schützen vor Wind und Wetter

Nach dem Aufbauen der neuen Ersatzbänke ließen es sich Vorstandsmitglieder des SV Konz nicht nehmen, Probe zu sitzen (v. l.): Werner Götze, Jens Tossing, Patrick Steinmetz, Rudi Schaaf, und Dominik Bosl, innogy-Projektpate.

  • Helfer des Sportvereins Konz packen tatkräftig mit an

  • innogy unterstützt Aktion durch Mitarbeiter-Initiative „aktiv vor Ort“

Die Fußballer des Sportvereins Konz haben endlich neue und bequeme Auswechselbänke im Einsatz. Lange mussten die Reservespieler des Kreisligisten und der jeweiligen Gastmannschaft ersatzweise auf einer Ausklappgarnitur Platz nehmen. Dank der Initiative von zehn Vereinskameraden verfügt der Sportverein nun über moderne und windgeschützte Ersatzbänke. Unterstützt wurde die Aktion von innogy durch die Mitarbeiter-Initiative „aktiv vor Ort“ mit einer Fördersumme in Höhe von 2.000 Euro.

Als Projektpate engagierte sich Dominik Bosl, Mitarbeiter des innogy-Verteilnetzbetreibers Westnetz am Standort Trier, der seinen Arbeitgeber erfolgreich um die Förderung gebeten hatte. Zusätzliche Unterstützung erhielt das Projekt von der Verbandsgemeindeverwaltung Konz. „Es freut mich, dass der Verein endlich richtige Auswechselbänke bekommen hat. Gerade jetzt im Winter ist eine windgeschützte Ersatzbank eine tolle Sache“, erklärte Bosl.

Zuerst steckten die Fußballer das Grundgerüst der beiden Sitzmöbel zusammen. Danach schraubten die Helfer die verschiedenen Einzelteile aus einem Fertigbausatz fest und brachten den Wetterschutz an der Rückseite der Reservebänke an. In einem letzten Schritt verankerte das Team die neuen Sitzmöbel im Boden.

Bei „aktiv vor Ort“ handelt es sich um eine Initiative von innogy, bei der sich Mitarbeiter in ihrer Freizeit für ihre Mitmenschen engagieren. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seinem Heimatort einbringt, erhält bis zu 2.000 Euro für das Projekt. innogy unterstützt so das soziale und ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter.