Drees,
28
Januar
2019
|
10:13
Europe/Amsterdam

Neue Attraktion bereichert Spielplatz in Drees

Eltern und Kinder waren in Drees aktiv vor Ort und stellten einen neuen Rutschturm auf dem gemeindeeigenen Spielplatz auf.

  • Engagierte Eltern und Bürger legen neue Spielfläche an

  • Kinder freuen sich über Rutschturm von innogy

Der Spielplatz in der Eifelgemeinde Drees ist um eine Attraktion reicher: Zum Jahresbeginn können sich die Kleinsten über einen neuen Kletterturm mit Rutsche freuen. Eltern und Bürger haben das neue Spielgerät aufgebaut. Der rote Hingucker mit Holzelementen fördert die motorischen Fähigkeiten der Kleinen und ist ein Multifunktionsspielzeug. Jede der vier Seiten bietet den Kindern eine andere Erlebnismöglichkeit. Unterstützt wurde die Aktion von innogy im Rahmen der Initiative „aktiv vor Ort“ mit einer Fördersumme von 2.000 Euro.

Das alte Spielgerät an gleicher Stelle war in die Jahre gekommen und musste aus Sicherheitsgründen abgebaut werden. Schnell war die Idee geboren, an gleicher Stelle der Spielfläche ein neues Spielgerät zu errichten. Doch bevor das Fundament für den neuen Rutschturm ausgehoben werden konnte, mussten die Helfer das Gelände herrichten. In Eigenleistung hoben sie die Löcher für die Fundamente aus. Im Anschluss wurde das Spielgerät montiert, ausgerichtet und im Boden verankert. Der Turm ergänzt das Angebot des Spielplatzes in idealer Weise für die jungen Bürger.

Als Projektpate wirkte Mario Retterath, Mitarbeiter bei innogy in Saffig, an der Aktion mit. Bei „aktiv vor Ort“ handelt es sich um eine Initiative von innogy, bei der sich Mitarbeiter in ihrer Freizeit für ihre Mitmenschen engagieren. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seinem Heimatort einbringt, erhält bis zu 2.000 Euro für das Projekt. innogy unterstützt so das soziale und ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter. So wie in Drees konnten seit 2005 dank des Engagements weit über 5.800 Projekte allein in Rheinland-Pfalz realisiert werden.