Thuine,
27
August
2018
|
00:00
Europe/Amsterdam

Moderne Beleuchtung für das Feuerwehrhaus Thuine

  • Gelände erhält energieeffiziente Beleuchtung

  • innogy unterstützt Projekt mit 1.150 Euro

Das Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Thuine wird zukünftig von drei LED Außenstrahlern beleuchtet. Die Kammeraden kümmern ehrenamtlich um deren Installation. Zudem wird ein sicheres Abhalten von Übungen an Dienstabenden gewährleistet. Das Projekt, das von freiwilligen Helfern unterstützt wird, wird von innogy im Rahmen der Initiative „aktiv vor Ort“ mit 1.150 Euro Materialkosten gefördert.

Einen großen Anteil an der Umsetzung hatte innogy-Mitarbeiterin Nicola Schröder. Sie hat sich bei ihrem Arbeitgeber für das Projekt eingesetzt. „Die Freiwillige Feuerwehr Thuine ist sehr dankbar für die finanzielle Unterstützung der innogy. Ohne diese wäre die Anschaffung der Außenstrahler nicht möglich gewesen. Alle Kammeraden sowie die Gemeinde Thuine freuen sich, dass der Platz vor dem Haus der Feuerwehr in neuem Licht erstrahlt“, so Frau Schröder.

Soziale Verantwortung übernehmen – auch dafür steht innogy mit der Initiative „aktiv vor Ort“. Im Mittelpunkt stehen Fleiß und ehrenamtlicher Einsatz der innogy-Mitarbeiter. Dabei werden sie organisatorisch und finanziell von ihrem Arbeitgeber unterstützt. Wenn eine Kita eine neue Schaukel braucht, der Dorfplatz in der Gemeinde verschönert werden soll, oder ein Vereinsheim dringend renoviert werden muss – „aktiv vor Ort“ macht es möglich. Bis zu 2.000 Euro können die Mitarbeiter als Materialzuschuss für ihren genehmigten Projektvorschlag erhalten.