Spelle,
11
Mai
2017
|
00:00
Europe/Amsterdam

Ladestation für E-Bikes in Spelle in Betrieb genommen

  • Standort an der Laib & Seele-Filiale der Landbäckerei Wintering
  • innogy setzt Zeichen für Elektromobilität

Elektromobilität gehört die Zukunft, auch auf dem Rade: E-Bikes und Pedelecs erfreuen sich in allen Altersgruppen wachsender Beliebtheit. Damit leere Akkus schnell wieder „unter Strom“ stehen, wird das Netz an Ladestationen im Emsland stetig ausgebaut. Einen wichtigen Beitrag dazu leisten jetzt auch die Biener Landbäckerei Wintering, die Samtgemeinde Spelle und das Energieunternehmen innogy SE. An der Wintering-Filiale in der Hauptstraße in Spelle haben sie eine Ladesäule für E-Bikes installiert.

Die Ladestation lädt mehrere E-Bikes gleichzeitig auf - für Gäste des Wintering-Cafés ist die Nutzung kostenlos. „Der Fahrradtourismus und auch das Radfahren gehören einfach zum Emsland! Die Ladestation ist deshalb ein wichtiger Service für unsere Gäste – Rad und Fahrer tanken während einer Pause Energie“, erläutert Geschäftsführer Daniel Wintering. Schon früh hat das familiengeführte Unternehmen diesen Trend unterstützt, die Ladestation in Spelle ist nicht die erste: Schon 2013 eröffnete Wintering eine Ladestation im Café in Lingen-Biene.

In der Samtgemeinde Spelle haben Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf und Dipl.-Ing. Thomas Wranik die Installation von Anfang an begleitet und sehen die Ladestation als wichtiges Angebot für die Speller Bevölkerung: „E-Bikes schaffen Mobilität bis ins hohe Alter und fördern die Gesundheit. Warum also nicht mal wieder die eigene Region erkunden? Gerade erst ist zum Beispiel der neue Bahnradweg nach Beesten fertig geworden.“ Zusammen mit Rainer Oesting vom Kommunalen Partnermanagement bei innogy sind sich Wintering und Hummeldorf sicher: „Mit der Ladestation leisten wir einen wichtigen Beitrag für regionale Elektromobilität.“