Salzbergen,
06
Dezember
2016
|
00:00
Europe/Amsterdam

Grundschule Holsten-Bexten erhält Klimaschutzpreis

  • Ausgezeichnetes Engagement für den Umweltschutz
  • Einrichtung eines grünen Klassenzimmers
  • Gemeinsamer Preis der Gemeinde Salzbergen und innogy

Kinder von heute wissen nicht mehr Bescheid in Flora und Fauna? Stimmt nicht – Karla kennt sich genau aus. Sie ist Grundschülerin in Holsten-Bexten. Bei gutem Wetter findet dort der Unterricht im Freien statt. Im grünen Klassenzimmer lernen die Kinder direkt vor Ort. Der Grundschule ist die Intensivierung der Artenkenntnisse und die Förderung der Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung für die Natur ein wichtiges Anliegen. Für ihr Engagement wird die Grundschule Holsen -Bexten nun mit dem Klimaschutzpreis der innogy ausgezeichnet und mit einem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro belohnt.

Anhand der Kriterien Wirksamkeit für den Umweltschutz, Innovationsgrad, Kreativität, Vorbildwirkung/Nachhaltigkeit und persönlicher Einsatz hat eine Jury die Gewinner bestimmt. Der Klimaschutzpreis der innogy wurde von Bürgermeister Andreas Kaiser gemeinsam mit innogy-Kommunalbetreuer Franz-Josef Reinke verliehen. „Jede Initiative für den Umweltschutz verdient unsere Hochachtung und Wertschätzung. Gerade das ehrenamtliche Engagement geschieht oft im Verborgenen. Umso wichtiger ist uns diese Möglichkeit der Auszeichnung“, sagt Reinke.

Der Klimaschutzpreis der innogy wird jährlich für Leistungen verliehen, die in besonderem Maße zur Erhaltung natürlicher oder zur Verbesserung ungünstiger Umweltbedingungen beitragen. Die Städte und Gemeinden sind aufgerufen, besondere Projekte zur Prämierung vorzuschlagen. Über die Vergabe entscheidet eine Jury. Nähere Informationen unter www.innogy.com/klimaschutzpreis