Merzenich,
20
Januar
2017
|
16:50
Europe/Amsterdam

Kletterpyramide macht den Spielplatz attraktiver

  • Innogy unterstützt über Mitarbeitersozialprojekt „Aktiv vor Ort“

Die Kinder aus Merzenich freuen sich über eine neue sechseinhalb Meter hohe Kletterpyramide auf dem Spielplatz im Naherholungsgebiet „Steinweg“ in Merzenich, denn jetzt ist die Spielstätte noch attraktiver. Schon länger sollte diese um ein sinnvolles Spielgerät ergänzt werden. Dazu hatte Bürgermeister Georg Gelhausen die örtlichen Kinder zu einer „Wahl von Spielgeräten“ aufgerufen, um den Platz bedarfsgerecht auszustatten. Dabei wurden auch Ideen der Kinder berücksichtigt. Schließlich wurden drei Spielgeräte ausgewählt, davon eine Kletterpyramide.

Dank des Einsatzes von innogy–Mitarbeiter Klaus Breuer konnte nun dieses gewünschte Spielgerät den Kindern übergeben werden. innogy unterstützte die Aktion über die Sozial-Initiative „Aktiv vor Ort“. Breuer, der im Unternehmenssitz in Düren im Vertrieb beschäftigt ist, engagierte sich bei der Aktion als Projektpate und hatte seinen Arbeitgeber erfolgreich um finanzielle Unterstützung gebeten.

Gemeinsam waren Klaus Breuer und seine Helfer mehrere Tagen aktiv und haben das Fundament für die Kletterpyramide errichtet. Anschließend wurde dies durch den Bauhof der Gemeinde und mit Hilfe eines Baukranes aufgesetzt.

„Ich freue mich, dass die Anlage jetzt den aktuellen Bedürfnissen der Kinder entspricht und vor allem gerne genutzt wird “, sagte Merzenichs Bürgermeister Georg Gelhausen im Beisein von Kommunalbetreuer Walfried Heinen von innogy.

„Aktiv vor Ort“ – unter diesem Motto engagieren sich innogy-Mitarbeiter bereits seit über zehn Jahren direkt vor Ihrer Haustür für ihre Mitmenschen. Das Unternehmen stellt für Projekte, die dem Gemeinwohl dienen, einen Zuschuss für die Materialkosten zur Verfügung und unterstützt so das soziale und ehrenamtliche Engagement der Belegschaft.