Löf-Kattenes,
03
Januar
2019
|
15:53
Europe/Amsterdam

Kleinspielfeld sorgt für Bewegung

Mit viel Engagement haben freiwillige Bürger aus Kattenes ein neues Klein-Spielfeld an der Freizeitanlage „Auf der Plätsch“ angelegt.

  • innogy unterstützt Kattenes über Mitarbeiter-Initiative aktiv vor Ort

  • 2.000 Euro für ehrenamtliches Engagement

Ortsbürgermeister Rudi Zenz ist stolz auf seine Mitbewohner: „Wenn wir in der Gemeinde eine freiwillige Maßnahme haben, können wir immer auf freiwillige Helfer zählen.“ So auch bei einem Kleinspielfuß-ballfeld, das mit der finanziellen Unterstützung von innogy eigens für die Dorfjugend in Kattenes eingerichtet wurde.

Andreas Schrader hat die Patenschaft für das Projekt übernommen. Als Mitarbeiter der innogy kennt er das Förderprogramm, das man zur Hilfe des ehrenamtlichen Engagements der Arbeitnehmer in deren Heimatgemeinden aufgelegt hat. Für den Bau des Kleinfußballfeldes erhielt er den maximalen Fördersatz von 2.000 Euro. Mit viel Engagement haben Vereinsmitglieder des VfB Kattenes dann das Kleinspielfeld auf der Wiese an der Freizeitanlage „Auf der Plätsch“ angelegt. Dafür mussten Befestigungspunkte für die Tore hergestellt und die Toranlage und die Feldbegrenzungen installiert werden.

„Es war uns als Gemeinde ein Anliegen, eine gefahrlose Ballspielstätte für unsere Kinder zu schaffen. Auf dem neuen Spielfeld ist ein sicheres und sorgloses Ballspielen möglich“, betont Ortsbürgermeister Rudi Zenz.

Bei aktiv vor Ort handelt es sich um eine Initiative von innogy, bei der sich Mitarbeiter in ihrer Freizeit für ihre Mitmenschen engagieren. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seinem Heimatort einbringt, erhält bis zu 2.000 Euro für das Projekt. Innogy unterstützt so das soziale und ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter.