Kerken,
21
April
2018
|
16:33
Europe/Amsterdam

Kerken startet klimafreundliches eCarSharing

Bürgermeister Dirk Möcking und ein Kerkener Bürger unternahmen eine Probefahrt im E-Auto der Gemeinde. Frithjof Gerstner und Christian Uhlich von innogy (stehend v. l.) standen für Informationen zur Verfügung.

  • Info-Veranstaltung am 21. April auf dem Schwanenmarkt in Nieukerk

  • Gemeinde nutzt Elektromobilitäts-Konzept von innogy

  • Bürger und Unternehmen können das E-Fahrzeug buchen

Bei einer Informationsveranstaltung am 21. April 2018, von 10 Uhr bis 12 Uhr, stellen die Gemeinde Kerken und die innogy auf dem Schwanenmarkt in Nieukerk das neue eCarSharing-Projekt der Gemeinde vor. Hierzu sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

„Die Zukunft der Mobilität ist elektrisch,“ sagt Bürgermeister Dirk Möcking. „Das neue eCarSharing von innogy bietet einen attraktiven Einstieg. Es dient als Ergänzung des kommunalen Fuhrparks, eröffnet lokalen Geschäftsleuten und Bürgern eine Mobilitätsalternative und kommt der Umwelt in der Region zugute – durch weniger Lärm und Abgase. Die Kerkener Bürgerinnen und Bürger haben nun die Möglichkeit einen Renault Zoe 40 Intens selber zu nutzen und Elektromobilität zu erleben.“

Das Fahrzeug steht an den Werktagen in der Zeit von 7.00 Uhr bis 16.00 Uhr der Verwaltung als Dienstwagen zur Verfügung und kann ab 17.00 Uhr und an den Wochenenden und Feiertagen von den Bürgerinnen und Bürgern genutzt werden.

„Elektromobilität ist ein wichtiger Bestandteil einer umweltbewussten Gesellschaft. eCarSharing ist klimafreundlich, leise und einfach ein richtig tolles Erlebnis“, sagt Frithjof Gerstner, Kommunalbetreuer bei innogy und ergänzt: „ Mit unseren Konzepten unterstützen wir Kommunen dabei, das Thema Elektromobilität gemeinsam voranzutreiben und nahbar zu machen. E-Fahrzeuge und Ladeinfrastruktur liefern wir aus eigener Hand. Für unsere Kunden bedeutet das, sie müssen sich nicht mehr um technische Fragen oder um das Fuhrparkmanagement kümmern, sondern können einsteigen und losfahren.“

Die Online-Buchungsplattform ecarsharing.innogy.com ist die zentrale Anlaufstelle für alle interessierten Bürger und Gewerbetreibenden. Nach einmaliger Registrierung können sie hier das Auto unkompliziert online buchen. Die Abrechnung erfolgt auf der Basis des gewählten Tarifs. Bei Neuanmeldungen bis Ende Mai fallen für die Kunden keine Anmeldegebühr an und zusätzlich gibt es 50 Freikilometer geschenkt.

Als einer der Pioniere der Elektromobilität in Deutschland hat innogy in den vergangenen Jahren gemeinsam mit mehr als 160 Stadtwerke-Partnern ein großes zusammenhängendes Ladenetz im Bundesgebiet geschaffen. Das innogy eCarSharing ist nun eine weitere Facette des Engagements für Elektromobilität in Deutschland.

Weitere Informationen: www.innogy.com/emobility