Waldrach,
26
April
2019
|
17:57
Europe/Amsterdam

Jugendfeuerwehr Waldrach nimmt neues Feuerwehrauto in Betrieb

Die Freiwillige Feuerwehr Waldrach und die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Waldrach freuen sich über das neue Einsatzfahrzeug (l.).

  • innogy unterstützt Umbau durch Mitarbeiter-Initiative „aktiv vor Ort“

Die Jugendfeuerwehr Waldrach verfügt ab sofort über ein neues Mannschaftstransportfahrzeug. Dreizehn Kameraden haben gemeinsam mit angepackt und den gebrauchten Kastenwagen zweckgemäß umgebaut. Die Aktion war notwendig, da das bisherige Einsatzfahrzeug nicht mehr verkehrstauglich war. Der Umbau und die Ausstattung des neuen Feuerwehrautos dauerten acht Wochen. Unterstützt wurde die Aktion von innogy durch die Mitarbeiter-Initiative „aktiv vor Ort“ mit einer Fördersumme in Höhe von 2.000 Euro.

Als Projektpatin engagierte sich Annette Mai, Mitarbeiterin vom Verteilnetzbetreiber Westnetz von innogy am Standort Trier, die ihren Arbeitgeber erfolgreich um die Förderung gebeten hatte. Mit der Unterstützung konnten die Helfer Materialien zum Kennzeichnen des Verkehrsmittels erwerben. Dazu gehörten ein Warnmarkierungssatz im Feuerwehrdesign und ein neues Blaulicht. Die Feuerwehrleute installierten zudem die Funkanlage und das Martinshorn aus dem alten Fahrzeug in dem neuen Gefährt. Danach baute die Gruppe die Feuerwehrgeräte ein.

Bei „aktiv vor Ort“ handelt es sich um eine Initiative von innogy, bei der sich Mitarbeiter in ihrer Freizeit für ihre Mitmenschen engagieren. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seinem Heimatort einbringt, erhält bis zu 2.000 Euro für das Projekt. innogy unterstützt so das soziale und ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter.