Beilingen,
20
April
2018
|
17:09
Europe/Amsterdam

Jetzt muss kein Sportler mehr im Regen stehen

So lässt es sich aushalten – Mitglieder der SG Beilingen in der neuen Spielerkabine (v. l.): Johannes Müller, Heinrich Weiers, Frank Thiex, Günter Philippi und Karl-Heinz Hermes.

  • Vereinsmitglieder bauen Spielerkabinen am Sportplatz in Beilingen

  • innogy unterstützt Aktion durch Initiative „aktiv vor Ort“

Ab jetzt muss kein Sportler mehr bei schlechtem Wetter in Beilingen im Regen sitzen. Zehn freiwillige Helfer haben tatkräftig mit angepackt und eine Spielerkabine am Spielfeldrand des Sportplatzes aufgebaut. Die Kabine bietet sechs Sitzplätze und ist wind- und wetterfest. Unterstützt wurde die Aktion von innogy durch die Initiative „aktiv vor Ort“ mit einer Fördersumme in Höhe von 2.000 Euro.

Die Helfer bearbeiteten zunächst den Untergrund und schufen ein Fundament für die Kabine. Zur Verankerung der Kabine setzten sie Gewinde ein. Als Projektpate engagierte sich Karl-Heinz Hermes, Mitarbeiter beim Verteilnetzbetreiber Westnetz aus Trier, bei der Aktion.

Bei „aktiv vor Ort“ handelt es sich um eine Initiative von innogy, bei der sich Mitarbeiter in ihrer Freizeit für ihre Mitmenschen engagieren. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seinem Heimatort einbringt, erhält bis zu 2.000 Euro für das Projekt. innogy unterstützt so das soziale und ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter.