Essen,
06
Oktober
2016
|
00:00
Europe/Amsterdam

Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 MAR Vorstand und Ausschuss des Aufsichtsrats legen Platzierungspreis für Aktien der innogy SE fest

Der Vorstand der innogy SE hat gemeinsam mit dem Vorstand der RWE Aktiengesellschaft mit Zustimmung der zuständigen Ausschüsse der Aufsichtsräte der Gesellschaften den Platzierungspreis für die Aktien der innogy SE auf Euro 36 festgelegt. Aus der Kapitalerhöhung wurden 55.555.000 neue Aktien platziert. Der Bruttoemissionserlös aus der Platzierung der neuen Aktien der innogy SE beträgt damit Euro 1.999.980.000. Auf Basis der Gesamtzahl von 555.555.000 Aktien und des Platzierungspreises von Euro 36 pro Aktie beträgt die Marktkapitalisierung der innogy SE damit Euro 19.999.980.000.

Am 7. Oktober 2016 werden die Aktien der innogy SE erstmals im regulierten Marktsegment (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden. Aufgrund der gleichzeitigen Platzierung von 83.333.200 bestehenden Aktien (einschließlich Mehrzuteilungen von 12.626.200 bestehenden Aktien) aus dem Bestand der RWE Downstream Beteiligungs GmbH, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der RWE Aktiengesellschaft, beläuft sich der Streubesitz nach der Platzierung und vor möglichen Stabilisierungsmaßnahmen auf rund 25 Prozent. Stabilisierungsmaßnahmen können in einem Umfang von bis zu 10 Prozent der platzierten 126.262.000 Aktien (ohne Mehrzuteilung) innerhalb von bis zu 30 Tagen nach Aufnahme der Notierung durchgeführt werden.

 

Der Vorstand

Mitgeteilt durch Dr. Claudia Mayfeld, Vice President Legal & Compliance